Montag, 25. November 2013

Börsenweisheit der Woche 47/2013

"Durch Kunstgriffe der Bank- und Währungspolitik kann man nur vorübergehende Scheinbesserung erzielen, die dann zu umso schwererer Katastrophe führen muss."
(Ludwig von Mises)

Donnerstag, 21. November 2013

MAN-Nachbesserung könnte Scherzer & Co. ordentlich Geld in die Kasse spülen

Börse Online spekuliert in seiner aktuellen Printausgabe, es könne bei MAN im Spruchstellenverfahren zu einem satten Nachschlag auf die bisher gezahlte Abfindung an die freien Aktionäre kommen, weil sich MAN optisch arm gerechnet habe. Folgt das Gericht diesem Ansatz, müsste VW bei  seinem Übernahmeangebot nachträglich noch ordentlich Geld auf den Tisch legen. Und die größte Beteiligungsposition von Scherzer & Co. sind aktuell die Stammaktien von MAN. Daher würde Scherzer von der Nachbesserung sehr profitieren - wie kürzlich, als 1,1 Mio. EUR aus einer solchen Nachbesserung auf dem Scherzer-Konto landeten.

Scherzers Aktienkurs bei unter 1,40 EUR liegt weiterhin fast 20% unter dem NAV, dem fairen Wert. Die mögliche MAN-Nachbesserung ist hierin noch nicht enthalten - für mich ist die Scherzer & Co. AG, dieser langweilige und weitgehend unbeachtete Nebenwert, weiterhin ein klarer Kauf für langfristig orientierte Anleger. Dem entsprechend habe ich meine Position auf diesem Niveau weiter aufgestockt.

Jubiläum: seit zwei Jahren wird hier intelligent investiert

Heute feiert dieses Blog seinen zweiten Geburtstag; jeder möge sich ein beliebig großes Stück von der imaginären Geburtstagstorte abschneiden und so ausgelassen feiern, wie er will. Und kann.

Mein Dank geht an all die Leser, die in diesen zwei Jahren mein Blog besucht haben und mich stest auf's Neue dazu zwingen, meine Grundsätze zum Value Investing nicht aus den Augen zu verlieren und ständig zu überprüfen. Denn wenn man darüber schreibt, stößt man auf die vielen kleinen Ungereimtheiten, über die man sonst schnell hinweggehen kann, die man nun aber bedenken muss. Mir hilft das, bei meinen eigenen Investments meine Grundsätze nicht außeracht zu lassen.

"Durch Lehren lernen wir". (Seneca)

Und meine Hoffnung ist (auch aus diesem Grund), dass das Blog auch künftig noch für möglichst viele Interessierte lesenswert genug ist für einen Besuch. Und im nächsten Jahr werde ich auch wieder die Zeit finden, mehr Artikel zu schreiben als zuletzt.

Montag, 18. November 2013

Börsenweisheit der Woche 46/2013

"An der Börse wird immer das gleiche Theater gespielt, nur mit verschiedenen Darstellern."
(André Kostolany)

Montag, 11. November 2013

Börsenweisheit der Woche 45/2013

"Nur weil eine Aktie fällt, heißt das nicht, dass sie nicht noch weiter fallen kann."
(Peter Lynch)

Freitag, 8. November 2013

Scherzer & Co. erzielt weitere 1,1 Mio. EUR aus Squeeze-Out-Verfahren

Die Investment- und Beteiligungsgesellschaft Scherzer & Co. AG vermeldete heute, dass sie einen vertraglich vereinbarten Sonderertrag von 1,1 Mio. EUR zu verzeichnen habe, der aus einer Nachbesserung eines Squeeze-out-Verfahren stammt. Dies entspricht einer Erhöhung des Ursprungsbetrags von 15% und steigert den NAV (Netto-Inventarwert) der Scherzer-Aktie um 3 Cent auf 1,66 EUR, wobei bei dieser Betrachtung weitere Andienungsrechte aus Squeeze-Out-Verfahren unberücksichtigt bleiben. Im Juni lag der NAV noch bei 1,51 EUR je Aktie.

Der heutige Schlusskurs von 1,381 EUR liegt also 20% unter dem "fairen Wert" und auf dieser Basis bietet die Aktie eine interessante Gelegenheit, um an dem lukrativen Geschäft mit Squeeze-out-Verfahren teilzuhaben, ohne selbst Einzelwerte analysieren und im Depot halten zu müssen. Denn bei Squeeze-outs klingelt die Kasse nicht selten zweimal.

Montag, 4. November 2013

Börsenweisheit der Woche 44/2013

"Ich weiß nicht, was morgen sein wird, aber ich weiß, was gestern war und heute ist, und das ist schon sehr viel."
(André Kostolany)