Montag, 17. Februar 2014

Und was tat sich in Warren Buffetts Depot im 4. Quartal 2013?

Der weltberühmte Value Investor Warren Buffett musste wieder einmal das sog. Formular 13-F bei der amerikanischen Börsenaufsicht (SEC) einreichen, ein vierteljährlich vorzulegendes Dokument, in dem er seine An- und Verkäufe für seine Investmentholding Berkshire Hathaway offenlegen muss.

Warren E. Buffett
Buffett kaufte große Mengen an Akten von General Electric und baute seinen Anteil von 600.000 auf gut 11 Millionen Stück aus. Des Weiteren kaufte er bei Exxon Mobil massiv weiter zu und besitzt inzwischen einen Anteil von mehr als 4 Mrd. US-Dollar und er hat auch seine Position USG auf annähernd 35 Mio. Stück glatt verdoppelt. Neu ist eine Position von 2,95 Mio. Aktien in Liberty Global, der in London beheimateten Kabelfirma von John Malone.

Abgebaut hat er seine Positionen an Dish Network, ConocoPhillips, Moody's und den Bestand an GlaxoSmithKline gänzlich veräußert.

Dass er darüber hinaus seinen erst zuvor ausgebauten Anteil an Phillips 66 reduzierte, liegt an der 1,4 Mrd teuren Übernahme von deren Spezialchemie-Tochter Phillips Specialty Products Inc., die sich Buffett Ende des Jahres einverleibt hat - und mit Aktien von Phlipps 66 bezahlte.

Berkshire Hathaway befindet sich auf meiner Empfehlungsliste.

Kommentare:

  1. die Ankäufe in Millionenhöhe (GE) sind nicht von Buffett, sondern von Combs/Weschler.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis. Combs/Welscher sind aber für Warren Buffett und Berkshire Hathaway tätig und eine genau Unterteilung, wer nun für welche An- und Verkäufe bei BH verantwortlich zeichnet, ist schwierig. Es ist jedoch davon auszugehen, dass auch das GE-Investment Buffetts Billigung hat, zumal er sich mehrfach und wiederholt sehr positiv zu GE öffentlich geäußert hat.

      Löschen
    2. Ich denke nicht dass es ein Kauf von Weschler war. Buffet hatte der Krise 2008 Geld geliehen und hat dafür "kostenlos" von GE Aktien im Wert von 260 Millionen $ (zum diesem Zeitpunkt 10 Mio Aktien) bekommen. Sozusagen als Zins.

      http://www.cnbc.com/id/101118959

      Löschen
  2. Auf gurufocus steht noch was von Liberty Global plc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis, ich habe den Artikel entsprechend ergänzt.

      Löschen
    2. Komisch, dass nirgends erwähnt wird, dass er auch seinen Anteil an Starz signifikant reduziert hat

      Löschen
  3. Frage: Unterscheidung von Käufen und Verkäufen

    Ich habe mir das Formular angesehen, kann aber nicht erkennen, ob es sich bei den aufgezählten Unternehmen um Käufe oder Verkäufe handelt. Kann mir das vielleicht jemand erklären? Danke.

    AntwortenLöschen