Mittwoch, 13. Mai 2015

Andere Ansichten: Volle Fahrt des Telekom-Tankers

Die ARD-Börse berichtet, die Deutsche Telekom sei mit viel Schwung ins Jahr 2015 gestartet und bleibe auf Wachstumskurs. Insbesondere der Umsatz der einstigen Problemtochter T-Mobile US hätte um 11,7 Prozent auf 7,7 Mrd. USD zugelegt und das bereinigte EBITDA um 18,4 Prozent auf 1,4 Mrd. Mit 1,8 Mio. neuen Kunden im ersten Quartal sei der Kundenstamm im Jahresvergleich um knapp 7,8 Mio. gestiegen, wobei auch der starke US-Dollar erheblich positiv gewirkt hätte. Die Telekom wolle ihren Anteil an der US-Tochter zwar weiterhin reduzieren, stehe aber aufgrund der guten Ergebnisse nun nicht mehr so stark unter Druck.

Auf Konzernebene hätten die Erlöse um 13 Prozent auf 16,84 Mrd. EUR zugelegt und damit die Expertenerwartungen übertroffen. Auch beim operativen Ergebnis, dem bereinigten EBITDA , habe die Telekom mit einem Plus von 11 Prozent auf 4,57 Mrd. EUR besser als erwartet abgeschnitten. Unter dem Strich hätten 787 Mio. nach 1,82 Mrd. EUR im Vorjahr gestanden, was auf einen milliardenschweren Sonderertrag im ersten Quartal 2014 zurückzuführen sei.

Die Deutsche Telekom befindet sich auf meiner Empfehlungsliste.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen