Montag, 13. Juli 2015

Andere Ansichten: Nadella startet Microsofts Handy-Geschäft neu

Die "Euro am Sonntag" meint, Microsofts CEO Satya Nadella schließe das unrühmliche Kapital Nokia mit Milliardenabschreibungen und einer Entlassungswelle, doch dieser mutige Neuanfang sollte sich für die Aktionäre langfristig auszahlen.

Mit der Entlassung von 25.800 Mitarbeitern bzw. 6 Prozent der Belegschaft ziehe Nadella die Notbremse angesichts einer verkorksten Mobilfunkstrategie. Denn trotz der Nokia-Übernahme sei Microsofts Anteil am weltweiten Smartphone-Markt auf 2,6 Prozent abgeschmolzen. Am 29. Juli würde Microsoft nun das über alle Geräte hinweg funktionierende Windows 10 auf den Markt bringen und durch den großen Erfolg im Cloud-Geschäft, wo man bereits auf Augenhöhe mit Marktführer Amazon liege, sei Microsoft noch immer ein hoch profitabler Weltmarktführer. Im ersten Quartal habe Microsoft bei knapp 22 Milliarden Dollar Umsatz fünf Mrd. USD netto verdient und darüber hinaus habe das Unternehmen über 95 Mrd. USD in der Kasse.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen