Montag, 29. Juli 2019

Börsenweisheit der Woche 30/2019

"Beim Investieren bist du gut, wenn du in sechs von zehn Fällen richtig liegst. Du wirst niemals in neun von zehn Fällen Recht haben."
(Peter Lynch)

Kommentare:

  1. André Kostolany sieht es mit 51:49 noch wesentlich drastischer.

    Herzliche Grüße

    Henrik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Grunde läuft es darauf hinaus, dass niemand immer richtig liegt, auch nicht an der Börse. Das gehört dazu. Deshalb ist es so wichtig, zu erkennen, wann man falsch liegt und dann auch entsprechend zu handeln. Also Verluste begrenzen. Es sei denn, man liegt nicht falsch und der Markt spielt "nur" (noch) nicht mit, dann kann und sollte man aufstocken. Ansonsten immer schön die Gewinneraktien im Depot behalten und weiterlaufen lassen, solange sich am eigentlichen Investmentcase bzw. den Gegebenheiten nichts wesentliches negativ verändert hat. Und/oder die Aktie dermaßen überteuert ist, dass sie die positiven Zukunftsaussichten und -erwartungen für viele Jahre vorwegnimmt.

      Löschen