Donnerstag, 17. Juni 2021

Kissigs Portfoliocheck: T-Mobile US ist Andreas Halvorsens heißeste 5G-Wette

In meiner Kolumne "Kissigs Portfoliocheck" nehme ich regelmäßig für das "Aktien Magazin" von Traderfox die Depots der besten Value Investoren unserer Zeit unter die Lupe.

In meinem 144. Portfoliocheck blicke ich wieder einmal Andreas Halvorsen ins Depot, einem der sog. "Tiger Cups" (Tigerwelpen). Diese Bezeichnung geht zurück auf den legendären Hedgefonds-Manager Julian Robertson, der mit einem durchschnittlichen Return on Investment (ROI) von über 30% seiner Tiger Management Group zu den erfolgreichsten Fondsmanagern des letzten Jahrhunderts gehört. Und die Performance von Halvorsens Viking Global Fonds mit durchschnittlichen 20% über die letzten 19 Jahre ist ebenfalls überragend.

Andreas Halvorsen blieb auch im 1. Quartal 2021 seinem aktiven Stil treu und wirbelte sein Depot kräftig durcheinander. Seine Turnoverrate lag bei hohen 25% und zum Quartalsende hielt er 94 Positionen, darunter 28 neue in seinem nun $33,6 Mrd.schweren Depot. Mit gut 33% Anteil hat Halvorsen den Healthcare-Sektor noch etwas stärker gewichtet als bisher. Es folgen Technologiewerte mit 23,7% auf dem zweiten Platz vor Financial Services mit 16,4%, Communication Services mit 11,9$ und Industriewerten mit 8,2%.

Stärkste Auswirkung erzielte ein Bankentausch, den wir so auch schon seit längerer Zeit bei Warren Buffett beobachten konnten: Halvorsen hat sich neu bei der Bank of America eingekauft, während er bei JPMorgan Chase sein Aktienpaket beinahe vollständig veräußert hat. Komplett ausgestiegen ist er bei Walt Disney, American Express, Taiwan Semiconductor und Hilton Worldwide, während sich T-Mobile US zur viertgrößten Position gemausert hat. Damit liegt Halvorsen bisher wieder einmal sehr richtig...

-▶ zum Artikel auf aktien-mag.de

Disclaimer: Habe Walt Disney auf meiner Beobachtungsliste und/oder in meinem Depot/Wiki.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen