Montag, 19. Oktober 2015

Für Western Digital läuft's in Asien einfach rund(er)

Festplatten-Gigant Western Digital hat momentan einen Lauf und wird damit immer offensichtlicher zu einem unterbewerteten Value-Schnäppchen. Nachdem ich kürzlich über den Einstieg von Unisplendour Corporation Limited, einer Tochter des chinesischen Staatsunternehmens Tsinghua, berichtet hatte, zeigt sich heute bereits der erste Teilerfolg dieser neuen Allianz. Denn eine seit längerem ausstehende Entscheidung des chinesischen Handelsministeriums ist nun gefallen und Western Digital darf endlich die bereits 2012 übernommene Hitachi (HGST) vollständig integrieren - mit einigen Übergangszugeständnissen in den nächsten zwei Jahren. Durch diese Integration wird Western Digital rund 300 Mio. USD pro Jahr einsparen und das kommt direkt den Aktionären zugute!

Um die Auswirkungen wirklich erfassen zu können, schauen wir mal auf die WDC-Bilanz per 30. Juni. Dort fanden sich 2,6 Mrd. USD an Verbindlichkeiten, denen 5,3 Mrd. USD an Cash gegenüberstanden. An Free Cash-flow generierte WDC in den letzten 12 Monaten 1,6 Mrd. USD und dieser wird für Aktienrückkäufe und Dividenden verwendet.

 Western Digital (Quelle: comdirect.de)
Durch den 15%-Anteil der Chinesen wird sowohl der Free-Cash-flow als auch die gewinne entsprechend verwässert, andererseits kann WDC durch das frische Eigenkapital entweder seine Verschuldung senken und so Zinsen einsparen oder aber weitere Zukäufe tätigen. Die 300-Millionen-Einsparungen durch die HGST-Integration (pro Jahr wohlgemerkt!) wirkt sich also zusätzlich positiv auf die WDC-GuV aus.

Einschätzung
Aktionäre von Western Digital sollten weiterhin an Bord bleiben und diesem günstig bewerteten Unternehmen die Treue halten. Auch wenn Western Digital nicht gerade kleinen Herausforderungen aufgrund neuer Speichertechnologien gegenübersteht, hat man mit der Beteiligung der chinesischen Staatsfirma einen starken verbündeten im Hintergrund in einem Markt, der für alle Tech-Unternehmen zunehmend an Bedeutung gewinnt. Western Digital befindet sich auf meiner Empfehlungsliste und mit einem 2016er KGV um 10 und einer Dividendenrendite um 3% sind Kurse knapp über 70 EUR für mich weiterhin Kaufkurse, auch wenn Gerüchte über einen möglichen Kauf von SanDisk, einen weltweit führenden Anbieter von Flash-Speichern mit einem Börsenwert von knapp 15 Mrd. USD, den Aktienkurs von Western Digital gegenwärtig belasten.

Kommentare:

  1. Wieso geht es die letzten Tage so runter ? Ist das nur Sandisk ? Die News aus China wäre ja sehr positiv!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es standen Zahlen bei Western Digital an und die mögliche Übernahme bei SanDisk drückt auch mächtig auf den Kurs. WDCs Zahlen haben leicht die Erwartungen gerissen, SanDisk soll 19 Mrd. $ kosten. Das muss der Markt erst einmal verdauen, auch wenn die SanDisk-Zahlen selbst heute die Erwartungen deutlich übertroffen haben. Brodelnde Gemengelage bei WDC...

      Löschen