Samstag, 31. Oktober 2020

Mein Performance-Update für Oktober 2020 zu Börsen, Depot, Wikis

Der Oktober 2020 ist passé und es war wieder einmal ziemlich volatil. Zunächst lief er gut an mit weiteren Kursgewinnen, doch zum Ende hin haben die aufflammenden Corona-Sorgen und die anstehende US-Wahl eine heftige Korrektur ausgelöst, die alle Börsenindizes erfasste. Genau das gleichen Spiel wie im September, nur ohne die Schlusserholung...

Zeit für (m)eine kurze Rückschau auf die Indizes, meine Wikis und die Entwicklung meines Net Worth.

Die Börsenentwicklung


So performten die relevantesten Börsenindizes im Oktober:
  • Dow Jones: -3,46%
  • S&P 500: -0,76%
  • NASDAQ: +0,91%
  • DAX: -9,90%
  • MDAX: -4,63%
  • SDAX: -5,45
  • TecDAX: -8,64
Die deutschen Börsen haben sich also, anders als im Vormonat, wesentlich schlechter gehalten als die US-Börsen.

Meine Wikis

Noch ganz frisch (und bisher noch nicht investierbar) sind meine beiden Wikis. Die haben so abgeschnitten:

Mein Net Worth

Mein Net Worth hatte sich im Oktober sehr positiv entwickelt, bevor es zum starken Einbruch kam. Er liegt nun bei 18,5% (YTD) über dem Jahresstart und hat damit im September 4,25% abgegeben. Verglichen mit meiner anvisierten durchschnittlichen Jahresperformance von 15% liege ich also weiterhin ziemlich gut und will mich nicht beklagen.

Maßgeblichen Einfluss hatte natürlich der überdurchschnittlich heftige Kurseinbruch bei Hypoport, die ich sowohl in meinem Depot als auch in beiden Wikis mit am höchsten gewichtet habe. An den langfristig positiven Aussichten hat sich nichts geändert und am 2. November steht die Präsentation der Quartalszahlen an, wo auch die Vorabmeldung und das vermeintliche schwache Wachstum "aufgeklärt" werden dürften. Ich hatte (mir) dies ja bereits zusammengereimt, aber eine "offizielle Bestätigung" meiner Überlegungen durch die Unternehmensführung würde dem Kurs sicherlich gut tun.

Neben Amazon favorisiere ich im Retailbereich Costco Wholesale: das Business des Unternehmens könnte man als "365-Tage-Prime Day" bezeichnen. Verglichen mit 0815-Retailern ist die Aktie (zu) hoch bewertet, aber Costo ist eben auch alles andere als 0815. Charlie Munger und Warren Buffett haben das Unternehmen nicht umsonst als ihren Favoriten bezeichnet. Aufgrund der aktuellen Coronaentwicklung und auch auf lange Sicht habe ich Costo zuletzt aufgestockt.

Disclaimer: Amazon, Costco, Hypoport befinden sich auf meiner Beobachtungsliste und/ oder in meinem Depot/ Wikifolio.

Keine Kommentare:

Kommentar posten