Dienstag, 13. Januar 2015

KKR und DIC Asset entwickeln Gewerbeimmobilien künftig gemeinsam

Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR) und die Muttergesellschaft des deutschen Gewerbeimmobilienentwicklers DIC Asset AG, die Deutsche Immobilien Chancen Gruppe, haben ein Gemeinschaftsunternehmen ins Leben gerufen, das unter German Estate Group (GEG) firmieren wird.

Die DIC-Gruppe überträgt ihr operatives Geschäft vollständig auf die GEG. Dazu gehören neben rund 40 Immobilienexperten auch das Management der Projektentwicklung MainTor in der Bankenmetropole Frankfurt. KKR wiederum wird künftig alle Investitionen in Büro- und Einzelhandelsimmobilien in Deutschland exklusiv über die GEG abwickeln. Und auch personell werden zum Jahresende die Weichen gestellt, denn DIC-Chef Ullrich Höller wird zum Jahresende 2015 an die Spitze der GEG wechseln und das Gemeinschaftsunternehmen leiten. Der DIC Asset wird er als Aufsichtsrat verbunden bleiben.

Die GEG will sich als Investment-Plattform auf den deutschen Büro- und Einzelhandelsmarkt fokussieren und dabei auch riskantere Deals wie Projektentwicklungen angehen. Dem gegenüber kann sich die börsennotierte DIC Asset AG eher wieder auf Bestandsimmobilien mit wenig Risiko konzentrieren.

Seit 1999 hat KKR hierzulande mehr als 4,4 Mrd. US-Dollar Eigenkapital in 15 deutsche Unternehmen investiert. Die GEG-Gründung ist für KKR auch ein bedeutender Schritt für seine Immobilienplattform, die seit ihrem Start 2011 in 26 Transaktionen in den USA, Europa und Asien mehr als 1,6 Mrd. US-Dollar Eigenkapital investiert hat.

KKR & Co. befindet sich auf meiner Empfehlungsliste.

Keine Kommentare:

Kommentar posten