Freitag, 3. Februar 2017

Was ist... der Super Bowl Indikator?

Der Super Bowl ist das größte Sportereignis der Welt mit rund einer Milliarde Zuschauern. Und natürlich ist er ein Wirtschaftsereignis größten Ausmaßes. Für Börsianer ist der Kampf um die "Vince Lombardi Trophäe" allerdings noch aus einem anderen Grund beachtenswert und der gehört in den Bereich der Börsenkuriositäten.

Die amerikanische National Football League (NFL) ist in zwei sogenannte Conferences aufgeteilt, die früher zwei eigenständige Footballverbände darstellten. Die National Football Conference (NFC) und die American Football Conference (AFC) mit ihren zusammen 32 Teams spielen jeweils ihren Sieger in den Playoffs aus und diese beiden treffen dann zum Showdown der Superlative im Super Bowl aufeinander. Dieser findet inzwischen regelmäßig am ersten Sonntag im Februar statt.

Börsianer sind sich ja für keine Absurdität zu schade und so stellte man hier irgendwann eine Korrelation zwischen dem Sieger des Super Bowl und der Entwicklung der amerikanischen Aktienkurse im restlichen Jahresverlauf fest. Es war die New York Times, die Mitte der 1970er Jahre feststellte, dass die Börsenkurse bis zum Jahresschluss fallen werden, wenn der Vertreter der AFC gewinnt. Gewinnt hingegen das NFC-Team, steigen die Aktienkurse.

Skurril? Mit Sicherheit. Allerdings auch treffgenau, denn in den vergangenen 50 Jahren traf die Prognose immerhin in 40 Fällen ein.

Und auch wenn nach diesem Indikator ein Sieg des AFC-Vertreters New England Patriots gegen die Atlanta Falcons (NFC) ein eher pessimistisches Bild für die Aktienkurse im weiteren Verlauf des Jahres zeichnen würde, drücke ich "meinen" Patriots doch auch bei ihrer achten Super Bowl-Teilnahme die Daumen und hoffe auf ihren fünften Finalsieg!

Ich habe den Super Bowl auf meiner Empfehlungsliste (kleiner Scherz).

Kommentare:

  1. Guten Morgen Michael,
    Sehr netter Artikel, aber diesmal muss ich dir leider widersprechen und mit Blick auf die Börse und der Abwechslung den Falcons die Daumen drücken ! Möge in diesem Spiel ausnahmsweise nicht der bessere gewinnen ;)
    Viele Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen
  2. Immer wenn ich Superbowl schaue, muss ich an diesen Indikator denken. Ich glaube die Korrelation mit der Börsenentwicklung ist purer Zufall, ich habe aber dennoch zu den Falcons gehalten.

    Auf jeden Fall war das ein Hammer-Spiel. Bei 28-3 habe ich schon daran gedacht nach Hause zu gehen, das hätte ich aber schwer bereut. Eine unglaubliche Aufholjagd der Patriots. Da kann man nicht anders als zu gratulieren... leider ;-)

    Tom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ging es ähnlich wie Dir, nur ganz anders. ;-)

      Ich war ziemlich ernüchtert zur Halbzeit, das erinnerte mich fatal an den Super Bowl XLII von 2008, als die New York Giants die Patriots besiegten. Die Patriots hatten zuvor eine perfekte Saison gespielt an mit einer überragenden Offence alle (!) Spiele der Saison und der Playoffs gewonnen. Um dann im Super Bowl von der Defence der Giants komplett abgemeldet zu werden. Und in den ersten 40 Minuten dieses Super Bowls lief das genau so, Brady wurde massiv unter Druck gesetzt, mehrfach gesackt und leistete sich eine Interception. Einfach nur gruselig, was die Patriots da ablieferten. Doch dann drehte sich das Blatt, der Fumble von Falcons-Quarterback Matt Ryan brachte die Wende, danach standen die Falcons völlig neben sich, während die Patriots von Sekunde zu Sekunde dominanter und selbstbewusster wurden. Und aus 3:28 noch ein 34.28 machten - und das erstmals in einer Overtime, das gab es noch nie im Super Bowl.

      Ich hatte mir in der Pause auch überlegt, ob ich die Segel streiche. Der Halbzeitstand von 3:21 war eigentlich allessagend, denn bisher hatte noch nie ein Team in einem Super Bowl mehr als 10 Punkte aufgeholt. Und als dann direkt nach der Start der zweiten Hälfte die Falcons den nächsten Touchdown erzielten und auf 3:28 davon zogen, hab ich mindestens so bedröppelt geguckt wie Tom Brady. Aber was dann kam, sprengte alle Erwartungen. Einfach unglaublich, so ein tolles Comeback, die vielen Rekorde, die die Patriots pulverisiert haben - und das alles in anderthalb Vierteln. Ich bin echt froh, dass ich bis zum (guten) Ende dabei war.

      Löschen