Donnerstag, 13. August 2015

Umfrage: Wie gefällt Dir das Blog "iNTELLiGENT iNVESTiEREN"?

Ich habe eine Umfrage gestartet und möchte von euch wissen, wie euch dieses Blog gefällt, und ich würde mich freuen, wenn ihr zahlreich an der Abstimmung teilnehmt. Ihr findet sie in der rechten Leiste und sie läuft bis zum 22. August.

Darüber hinaus möchte ich gerne erfahren, was euch gefällt, missfällt, was ich anders, besser, mehr oder weniger machen kann oder sollte. Und zwar hinsichtlich der Inhalte, meiner Artikel, aber auch was Layout, Optik, Funktionalität oder Ähnliches angeht. Was fehlt, was ist überflüssig,?

Über zahlreiche Kommentare unter diesem Artikel wäre ich also dankbar. Dabei dürft ihr gerne auch Positives hinterlassen, nicht nur die Anregungen und die Kritik, sondern auch, was ihr schätzt oder nicht missen wollt. Auch wenn mich natürlich vor allem Kritik weiter bringt bei meinem Bemühen, dieses Blog lesenswerter zu machen.

Also, Feuer frei! Geizt nicht mit eurer Meinung...

Kommentare:

  1. Hallo Michael!

    Mir gefällt Dein Blog sehr und ich finde hier immer wieder Anregungen und Ideen, die ich für meine Investitionen nutzen kann. Dafür möchte ich mich bei Dir ganz herzlich bedanken!!! Gerade die Frequenz hat in letzter Zeit ziemlich zugenommen, das ist mehr als bemerkenswert.

    Mir gefällt, dass nicht mehr alles nur in Grautönen gehalten ist und dass Du die Ansicht erheblich verbreitert hast. Und wenn ich mich recht entsinne, hast Du früher kaum Grafiken oder Bilder verwendet, das wirkt jetzt aufgelockerter. Insgesamt wirkt das Aussehen gefälliger.

    Die Börsenzitate finde ich klasse, ich freue mich schon immer auf den Montagmorgen, weil es da ein neues gibt. Ich bin gespannt, wann Dir da der Nachschub ausgeht. :)

    Was mir manchmal fehlt, ist bei den Analysen der Zahlenteil. Hier bist Du immer ziemlich kurz angebunden und beschränkst Dich oft auf KGV und Dividendenrendite. Ich weiß, dass das sicherlich viel Arbeit bedeutet, hier mehr zu recherchieren und darzustellen, aber das würde mir sehr gefallen. Gerne auch mit Grafiken, wo ich gerade mal so schön im Fluss bin.

    Ansonsten habe ich nichts auszusetzen oder weitere Vorschläge. Mach bitte weiter so!!!

    Genieß das schönes Wochenende
    Gerrit

    AntwortenLöschen
  2. Grosse Arbeit (kann mich den Anmerkungen von Gerrit nur anschliessen). Toll, dass du das alles in deiner Freizeit bewerkstelligst (du streifst die Nähe zu einem kommerziellen Blog). Dein Risikoprofil kommt meiner Art sehr entgegen, sodass ich von deinen Analysen auch im näheren Sinn profitieren kann. Leider kenne ich deinen Blog noch nicht lange (ca. 2 Monate), aber deine Abhandlung von "Starbucks" (nur um ein Beispiel zu nennen) hat mich echt umgehauen.
    Vielen Dank für fundierten Arbeiten.
    Charles

    AntwortenLöschen
  3. Zitat der Woche: "You re simply the best, better than all the rest`" (Tina Turner)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Michael,

    dass ich Deinen Blog sehr schätze, habe ich ja bereits dargelegt: http://aktientageblog.de/boersenblogs/
    Dein Blog ist für mich der beste unter denen, die sich mit Value Investing auseinandersetzen. Mir gefallen besonders die ausführlichen Analysen und das breite Wissensangebot.
    Was ich mich aber schon länger auch frage: Würdest Du auf Wunsch Deiner Leser bestimmte Unternehmen analysieren? In einem Format, dass Du vielleicht eine Anzahl (auf den ersten Blick aussichtsreicher) Titel zur Auswahl stellst und wir könnten abstimmen, welches wir gerne genauer von Dir unter die Lupe genommen haben wollen würden. Das fände ich sehr interessant. Und regt vielleicht auch zu ein wenig Engagement von unsererseits an.
    Aber ansonsten kann ich nur sagen: Weiter so! Für mich bleibst Du in Fragen intelligent Investieren die Nummer Eins.

    Beste Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
  5. Wie schon in einem Kommentar zu einem anderen deiner Posts erwähnt, gefällt mir dein Blog sehr gut.

    Wie Gerrit B. schon erwähnt hat, kommt der Zahlenteil ab und zu etwas zu kurz. Wenn dieser ausführlicher wäre, fände ich das zwar fein, es ist allerdings für mich absolut kein Muss - wenn ich an einer deiner Investmentideen interessiert bin, trage ich die Zahlen sowieso selber zusammen. Insofern ist es sogar angenehm, wenn du diesen Teil weglässt, und dafür mehr Ideen veröffentlichst ;-)

    Layout, Optik oder ähnliches spielt für mich keine Rolle: auf den Inhalt kommt es an, und der ist auf diesem Blog gut.

    Tom

    AntwortenLöschen
  6. Das ich deinen Blog für einen der Besten im deutschsprachigen Raum halte, habe ich ja schon kund getan.

    Layout, Design usw. passt so. Was ich schade fände, wäre, wenn du mehr Werbeblocks schalten würdest. Rechts kann ruhig etwas rein, aber im Textteil finde ich die grausam.

    Was ich sehr schätze, ist deine fundierte und sachliche Schreibweise ohne dabei deinen persönlichen Touch zu vergessen. Ich schaue jeden Tag rein.

    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an.

    Danke und weiter so.

    AntwortenLöschen
  7. Intelligent investieren ist inzwischen mein bevorzugter deutschsprachiger Finanzblog, ich schaue mehrmals in der Woche vorbei.

    Mir gefallen vor allem die klar und sachlich begründeten Entscheidungen zum Kauf oder Verkauf einzelner Aktien und die langfristig geführte Empfehlungsliste. Das Layout ist auch in Ordnung, noch mehr Bilder und Gadgets würde ich eher als störend empfinden.

    Ins Schleudern komme ich manchmal, weil sich Empfehlungsliste und Investor-Update unterscheiden und ich bestimmte Unternehmen, die im Update besprochen werden, dann in der Liste nicht wiederfinde. Und der Rhythmus, mit dem neue Artikel veröffentlicht werden, ist beeindruckend, mir aber fast schon zu schnell. Ich würde lieber mal weniger, dafür aber den ein oder anderen längeren und intensiver recherchierten Beitrag lesen.

    Das sind jetzt aber Klagen auf hohem Niveau, insgesamt verdient die Arbeit, die in diesem wirklich "wertvollen" Blog steckt, höchste Anerkennung. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Michael,

    dein Blog gehört schon zu den besten im deutschprachigen Raum. Das Design ist klasse, wirkt ansprechend. Deine Ideen sind gut, wenn man die Renditen deines Musterportfolios vergleicht, steckt da schon Qualität dahinter. Der Inhlalt passt absolut.

    Für mich als zahlenaffinen Menschen, wird da zu wenig geboten. Hier liegt noch Potenzial, was aber auch enormer Aufwand ist. Ich liebe Kennzahlen etc., da ist mir, wie meinem Vorredner, KGV und Dividendenrendite zu wenig.

    Insgesamt ist dein Blog auf Topniveau!

    Gruß
    Valueer

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefällt dein Blog sehr!

    Die Arbeit und die Qualität der Arbeit ist bemerkenswert. Dieser Blog hilft mir persönlich sehr, ein besserer Investor zu werden. Durch diesen Blog habe ich gelernt, das die Zukunft wichtig ist, als die momentane Bewertung - das ist auch die erfolgreiche Strategie Warrens. Ich habe dadurch gemerkt, dass ich mich (zu)viel auf Graham konzentrierte.

    Die Beurteilungen von Unternehmen finde ich sehr gut - mehr Zahlen brauche ich nicht. Die wichtigsten Kennzahlen sind gegeben - wer mehr erfahren möchte, kann das Internet nutzen. Es gibt Unternehmen, die mich mehr interessieren und Unternehmen, die mich weniger interessieren - bei Interesse suche ich mir die Zahlen selber (Google ist hilfreich).

    Fazit: Die Arbeit und die Qualität der Arbeit ist Top! Hilft mir persönlich bei Entscheidungen! Gut organisiert ! Interessant !






    D

    AntwortenLöschen
  10. Lieber Michael!
    Vielen Dank für die großartige Arbeit, die Du Dir mit diesem Blog machst! Ganz dickes Lob von mir!

    Das meiste ist schon gesagt, daher fasse ich mich kurz:

    - Das Aussehen des Blogs gefällt mir sehr gut, ich fühle mich hier wohl.
    - Die Artikel können gerne etwas länger sein mit mehr Informationen, dafür auch weniger häufig.
    - Ein wenig mehr Augenmerk auf die Zahlen richten, das würde die Qualität noch weiter erhöhen.

    Jedoch sind das eher Nuancen im Verhältnis zur Qualität des Blogs und Deiner Beiträge. Ich wäre schon mehr als zufrieden, wenn Du einfach so weitermachen würdest wie bisher.

    Danke und Gruß
    Marco

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Michael,

    ich finde deinen Blog auch klasse. Das Design ist ansprechend und auch die Analysen finde ich sehr gut. Das du dich nicht mehr als nötig in den Zahlen verlierst finde ich sehr gut! Ich bin kein Zahlenmensch und finde auch das nicht alles mit Zahlen erklärbar ist und/oder anhand Zahlen falsche Schlüsse gezogen werden können. Rückblickend mag man zwar anhand der Zahlen den Werdegang eines Unternehmens belegen können, doch die Zukunft meines Erachtens weniger (Trends, Burggraben,Technologieentwicklung,..).

    Mach weiter so!

    VG,
    Michael

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Michael,
    die Umfrage kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn ich wollte ohnehin bereits seit Längerem meine Begeisterung für Dein Blog loswerden.
    Ich bin fast täglich auf der Seite und freue mich über neue Infos, Analysen, Kommentare deinerseits. Insofern habe ich mich auch über die deutlich spürbare Frequenzsteigerung gefreut.
    Mir macht es immer großen Spaß, Deine klugen Einschätzungen, die ich logischerweise nicht immer teile, mit meinen abzugleichen. Ich persönlich ziehe daraus sehr viele Erkenntnisse.
    Deine Offenheit im Umgang mit Deinem Portfolio und die detaillierte Begründung Deiner Investment-Entscheidungen gefallen mir ebenfalls sehr.
    Die immer wieder eingestreuten Zitate der Investment-Gurus kommen mir persönlich ein wenig zu häufig vor.
    Aber das ist ja nur ne Kleinigkeit. Mach weiter so!

    Viel Erfolg und beste Grüße!
    Marc

    AntwortenLöschen
  13. Wenn hier nur positive Kommentare sind (12 Stück bis jetzt), ist es nicht glaubhaft. Es braucht unbedingt auch etwas negatives. Das mache ich. :) Der Blog heißt "Intelligent Investieren", in Wirklichkeit ist es aber Trading für einige Wochen mit extrem teuren Aktien (wie Starbucks). Intelligentes Investieren aber wäre im Stil von Benjamin Graham. Oder aber alle Aktien nur wegen Dividenden kaufen, bei Dividendenrendite > 3%, KGV < 15, KBV <3, KUV < 3, Gewinwachstum rund 160% in 10 Jahren und alle Aktien bis zum Tode halten. Das wäre dann intelligentes Investieren. Dieser Blog aber verdient nicht den Namen "Intelligent Investieren", das ist nur Position-Trading mit teuren Aktien. Ich besuche jedoch diesen Blog jede Woche, denn es kann sich noch bessern und "Intelligent Investieren" werden. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Beitrag ist zwar an Michael gerichtet, ich möchte aber dennoch dazu einen Kommentar abgeben.

      Erstmal hat Michael auch Aktien in seinem Depot, die schon sehr lange gehalten werden, so zum Beispiel Berkshire.

      Michael erwähnt sehr oft, dass es nicht nur Value Investing ist, sondern inzwischen mehr Warren-Investing - man kuckt sich die momentane Bewertung an und bewertet sie in Relation zur Zukunft des Unternehmens.

      Du schreibst, dass "Intelligentes Investieren" die Aktien bis zum Tode halten ist.... Das hat Benjamin Graham keines falls gemacht. Benjamin Graham war jemand, der billige Aktien gekauft hat, die eigentlich grundsolide waren (über die Zukunft hat Graham weniger nachgedacht) und hat diese Aktien bei einer Überwertung sofort wiederverkauft, um die Gewinne mitzunehmen. Graham hatte selbstverständlich ein paar Aktien, die er 10 Jahre hielt, aber richtiges "Graham-Investing" bedeutet: billig kaufen, drei - vier Jahre später - teuer verkaufen (Überbewertung). Die Aktie bis zum Tode halten, oder über 10 Jahre halten ist eher Warrens Investment-Stil.

      Aufgrund der genannten Aspekte, ist dieser Blog definitiv "Intelligent Investieren" - auch wenn Michael vielleicht eher zu Warren tendiert.





      D

      Löschen
    2. "Position Trading", was für ein Blödsinn!

      Der Titel des Blogs ist gut gewählt und ich kann nichts erkennen, weshalb er hier falsch wäre. Im Gegenteil. Die Käufe und Verkäufe sind immer gut begründet und es sind nicht nur Zigarrenstummel dabei, die als reine Substanzwette Gewinne bringen können. Ein Unternehmen wie Starbucks, das absolut gesehen hoch bewertet ist im Vergleich mit anderen Unternehmen seiner Peergroup (und auch dem Gesamtmarkt), ist es nicht mehr, wenn man die Bewertung ins Verhältnis setzt zu seinem Gewinnwachstum. Diese relative Bewertung, die nennt man Price-Earnings-Growth-Ratio. Ein großer Value Investor mit Namen Philip Fisher hat ein berühmtes Buch geschrieben "Common Stocks an Uncommon Profits and Other Writings". Und dieses Buch hat Warren Buffett dermaßen beeindruckt, dass er sogar das Vorwort geschrieben hat. Und eines der "Fünf Gebote beim Investieren", das Fisher beschreibt, lautet: "Bewerten Sie das hohe Kurs-Gewinn-Verhältnis einer Aktie nicht unbedingt als ein Anzeichen dafür, dass der Kurs schon Ausdruck zukünftiger Ertragssteigerungen ist!". Und damit sagt er nichts anderes als das, was ich gerade beschrieb: ein hohes KGV alleine besagt nicht viel über die wahre Bewertung einer Aktie. Man muss sie ins Verhältnis setzen zu den anderen Unternehmen seiner Branche, zu seinem eigenen langfristigen Durchschnitts-KGV, zu seinem Gewinnwachstum. Ich kann Dir nur raten, dieses lehrreiche Buch einmal zu lesen, dann könntest Du Deinen Investmenthorizont vermutlich erheblich erweitern.

      Löschen
  14. Hallo Michael,
    vieles wurde schon von meinen Vorrednern gesagt und ich schließe mich den positiven Kommentaren vorbehaltlos an. Für viele Blogger stellen Deine Artikel und Dein Blog die Benchmark dar. Wenn man sich die Entwicklung seit 2011 anschaut, kann ich nur den Hut ziehen und deshalb gehört Deine Seite zu meinen "Top3" im deutschen Internet.
    Ich hoffe, Du kannst das noch lange so fortführen.
    Grüße
    Covacoro

    AntwortenLöschen
  15. Die Performance der Seite ist sehr gut. Alles läuft flüssig und ruckelfrei.

    Ich würde mir wünschen, wenn du die Überschrift der einzelnen Beiträge ändern würdest. Die Überschriften wirken für mich so als wäre das obere Drittel einfach abgeschnitten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Schriftart geändert auf "Play" und damit sind auch die angesprochenen schwerer lesbaren Überschriften passé.

      Löschen
  16. Ein tolles Blog. Ich schaue mittlerweile auch mehrmals die Woche rein. Es macht einfach Spaß, hier zu stöbern. Ich finde immer wieder neue Anregungen für eigene Investments.
    Danke!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Michael,

    von mir gibt es 4 Sterne für deine Seite!!
    Ich habe hier schon eine Menge gelernt und finde auch die Gestaltung ansprechend.
    Wenn man hier regelmäßig mitliest, dann erlebt man auch die Entwicklung einzelner Unternehmen mit und das ist aus meiner Sicht sehr wertvoll. Insbesondere in den letzten Monaten hat sich die Häufigkeit deiner Posts deutlich erhöht.
    Was ich mir noch wünschen würde ist eine Art "Checkliste" bei deinen Investments und diese vorgeführt anhand einiger Beispiele. Das würde insbesondere den noch nicht so bewanderten, wie mir, die Möglichkeit geben, wie du ein Unternehmen im Detail analysiert hast, welche Fragen du dir gestellt hast, welche Quellen du verwendet hast und wie all das letztendlich in eine Entscheidung gemündet hat.

    Danke auch, dass dieser Content kostenlos ist und es, abgesehen von den Affiliate-Links, so wenig Werbung gibt. Das ist sehr angenehm!!

    Daumen hoch und weiter so!!

    Grüße Malte

    AntwortenLöschen
  18. Kleiner Zusatz: Hilfreich wäre es noch, wenn man iwo sehen könnte, zu welchen Beiträgen es die letzten Kommentare gab. Momentan kiregt man das nur durch aktives Suchen mit.

    Grüße Malte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Malte,
      so ein Widget wird/wurde von "Blogger" leider nicht mehr angeboten. Ich habe aber ein entsprechendes (englischsprachiges) Spript im WWW aufgetan und eingebaut.

      Löschen
  19. Hallo Michael,

    das finde ich klasse, Danke!
    Eine Idee, die mir noch gekommen ist, auch wenn sie nicht direkt die Seite hier betrifft: warum machst du nicht bei wikifolio mit?
    Damit könnten andere aktiv von deinen Investementkünsten profitieren und auch du hättest einen Nutzen?
    Win-win würden BWLer das nennen ;-)

    Grüße Malte

    AntwortenLöschen