Montag, 12. Februar 2018

Börsenweisheit der Woche 07/2018

"Kaufe niemals eine Aktie, wenn du nicht damit leben kannst, dass sich der Kurs halbiert."
(Warren Buffett)

Kommentare:

  1. Guten Abend Michael, wie siehst Du momentan die MBB oder die Patrizia Immobilien AG? Bei beiden ist seit längerem nicht wirklich viel passiert (was den Kurs angeht). Glaubst Du es kommt noch zu Zukäufen bei der MBB dieses Jahr? Sind Kurse von 90 Euro ein Kauf?

    Die Patrizia hat am Anfang des Jahres verkündet, dass der Kauf des Unternehmens T.. dieses Jahr voll gewinnbringend sein wird. Das Unternehmen hat die AuM von 20 auf 40 Milliarden verdoppelt, die Aussichten sind gut, und organisch will mann auch in Zukunft bis 2021 mit zusätzlichen 10 Milliarden AuM wachsen...

    Bist Du immer noch der Meinung das MBB bei 130, und Patrizia bei 26 Euro Fair bewertet ist?

    Grüße aus Nürnberg!

    DD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube noch immer, dass MBB und Patrizia zu aktuellen Kursen deutlich unterbewertet eingesammelt werden können.

      MBB wird in diesem Jahr zukaufen und/oder kräftig in die bestehenden Töchter investieren, da bin ich mir sicher. Auch operativ dürfte es hervorragend laufen.

      Patrizia hat "fett" zugekauft, nachdem Corestate Capital sich anschickte, bzgl. der AuM aufzuschließen. Aktuell bieten sich aus meiner Sicht besondere Chancen, weil die Zinsängste völlig überbewertet werden, vor allem in der Eurozone. Die Kurse der ganzen Asset Manager leiden aktuell darunter und hier kann man echte Schnäppchen abgreifen. So habe ich zuletzt neben Corestate auch bei MPC Capital und heute bei Ernst Russ aufgestockt. Neben MBB habe ich am Freitag im großen Ausverkauf auch noch bei PEH Wertpapier, Aurelius und Blue Cap aufgestockt.

      Löschen