Donnerstag, 5. November 2020

Kissigs Portfoliocheck: Mit Caterpillar will Primecap vom Infrastrukturboom profitieren

In meiner Kolumne "Kissigs Portfoliocheck" nehme ich regelmäßig auf aktien-mag.de für das "Aktien Magazin" von Traderfox die Depots der besten Value Investoren unserer Zeit unter die Lupe.

Bei meinem 113. Portfoliocheck blicke ich wieder in das Depot von Primecap Management, die drei milliardenschwere Fonds für die Vanguard Group managen und mit den Primecap Odyssey Fonds auch drei "Eigenproduktionen" am Start haben. Mit diesen erzielten sie seit 1985 eine durchschnittliche Jahresrendite von über 13% und liegen damit rund 2% p.a. vor dem S&P 500.

Bei ihren Anlageentscheidungen schauen die Macher von Primecap nicht nur auf die fundamentalen Daten eines Unternehmens, sondern vor allem auch auf seine künftigen Entwicklungschancen und setzen auf einen Macher an der Unternehmensspitze anstelle eines Kollektivs.

Primecap hat auch im 2. Quartal 2020 nochmals weiteres Geld vom Tisch genommen und bei vielen Positionen seinen Bestand reduziert, vor allem bei Technologiewerten. Hinter Eli Lilly bleiben Microsoft und Adobe allerdings die am höchsten gewichteten Positionen mit jeweils über 4% Anteil. Deutlich niedriger gewichtet ist der weltgrößte Baumaschinenhersteller Caterpillar, der von den angekündigten Infrastrukturprogrammen der nächsten US-Administration und den zu erwartenden nächsten Konjunkturpaketen überproportional profitieren dürfte...

-▶ zum Artikel auf aktien-mag.de

Disclaimer: Adobe und Microsoft befinden sich auf meiner Beobachtungsliste und/oder in meinem Depot/ Wikifolio.

Keine Kommentare:

Kommentar posten