Montag, 27. Januar 2014

Börsenweisheit der Woche 04/2014

"Solange unsere Investments in jedem Jahr 15 Prozent zulegen, mache ich mir um Quartalszahlen keine Sorgen".
(Warren Buffett)

Montag, 20. Januar 2014

Börsenweisheit der Woche 03/2014

"Das Wichtigste ist: Die Börse ignorieren und sich um die Unternehmen kümmern."
(Frank R. Lingohr)

Montag, 13. Januar 2014

Börsenweisheit der Woche 02/2014

"Die Börse hat einen empfindlichen Magen, der verdorbenes Zeug sofort ausspuckt".
(John Kenneth Galbraith)

Montag, 6. Januar 2014

Börsenweisheit der Woche 01/2014

"Die besten Schnäppchen sind nicht die Aktien, deren Preise am niedrigsten sind, sondern eher die Aktien mit den niedrigsten Preisen in Relation zu ihrer möglichen Einkommenskraft in zukünftigen Jahren".
(Sir John Templeton)

Donnerstag, 2. Januar 2014

2014 kommt das Ende des Aktienbooms. Oder nicht?

Vor einem Jahr schrieb ich "2013 wird das Jahr der Aktien" und der DAX schließt fast auf Alltimehigh, beinahe 25% höher als zu Jahresbeginn.

Ich mahnte damals, dass die Eurokrise noch nicht gebannt sei - und das gilt noch heute. Ich erwähnte das Wiedererstarken des US-Immobilienmarktes - und der Trend hält an, die US-Banken stehen besser da, als ihre europäischen Mitbewerber.

Wie vor einem Jahr werden EZB und Fed weiterhin die Märkte mit billigem Geld fluten, das langsame Reduzieren der Anleiherückkäufe durch die US-Notenbank (75 Mrd. USD pro Monat anstelle von 85 Mrd. USD) wird keine harte Landung verursachen und die Inflationsraten liegen nahe der Nulllinie.

Der deutsche Immobilienmarkt zeigt weiterhin Überhitzungstendenzen in den Ballungszentren und die Mieten steigen - noch. Auch hier hat sich die Lage nicht wesentlich verändert.

Und meine Skepsis bzgl. des Goldpreises hat sich als richtig erwiesen und auch für 2014 sehe ich hier wenig Kurstreibendes. Wenn Gold sein Niveau halten kann, wäre das schon eine kleine Überraschung.

Mittwoch, 1. Januar 2014

Warren Buffett kauft Spezialchemiefirma

Der Welt bekanntester Value-Investor, Warren Buffett, hat erneut zugegriffen und seiner Beteiligungsholding Berkshire Hathaway Inc. eine neue 1,4 Milliarden USD schwere Beteiligung aus dem Bereich Spezialchemie beschert. Berkshire übernimmt die Tochter Phillips Specialty Products Inc. des Tankstellen- und Raffineriebetreibers Phillips 66, an dem Buffett selbst beteiligt ist. Der Kaufpreis erfolgt nicht in bar, sondern gegen Zahlung mit Phillips 66-Aktien aus Berkshires Besitz. Die jüngste Neuerwerbung, die Chemikalien herstellt, die Flüssigkeiten wie Öl leichter durch Pipelines fließen lassen, wird der Berkshire-Schmierstofftochter Lubrizol zugeordnet.

Berkshire Hathaway befindet sich auf meiner Empfehlungsliste.