Donnerstag, 29. September 2016

mVISE übernimmt Mehrheit an Just Intelligence GmbH und bleibt voll auf Kurs

Die mVISE AG ist ein Spezialist für cloudbasierte mobile Digitalisierung und hat einige schwere Jahre hinter sich. Seit 2015 läuft der Turnaround und der nimmt immer mehr Gestalt an.

Im Jahr 2015 wurde die Gesamtleistung der mVISE AG um 174% von €2,1 Mio. auf €5,9 Mio. gesteigert und die Mitarbeiterzahl im selben Zeitraum von 32 auf 64 verdoppelt. Ebenso erfreulich entwickelte sich die Eigenkapitalquote von 24% auf 48%. Die Bereinigung defizitärer Geschäftsfelder ist abgeschlossen und sämtliche Altverbindlichkeiten wurden getilgt.

Der Turnaround setzt sich auch in 2016 fort, wie die Ergebnisse des ersten Halbjahres zeigten. Die erwartete Gesamtleistung steigt um mehr als 50% auf circa €3,7 Mio. nach €2,4 Mio. im Vorjahreszeitraum. Ebenso erfreulich zeigt sich das erwartete EBITDA mit +€160.000 ggü. -€380.000 bereinigtem EBITDA im Vorjahreszeitraum. Der Vorstand der mVISE AG bestätigte daher die Prognose einer Gesamtleistung von knapp €10 Mio. für das Jahr 2016 bei einer angenommenen Konsolidierung der übernommenen Just Intelligence GmbH, Hamburg ab dem 3. Quartal 2016.

Konsolidierung der Just Intelligence GmbH ab dem vierten Quartal 2016
Und eben diese Übernahme der Just Intelligence GmbH ist nun erfolgt; mVISE gab die Aufstockung seiner Unternehmensanteile an der Hamburger Just Intelligence GmbH auf 78% bekannt, an der man bereits seit 2014 mit zuletzt 33,4% beteiligt war. Die Aufstockung erfolgt durch Barmittel in Höhe von €180.000, die in die Just Intelligence GmbH eingezahlt werden und durch Ausgabe von 210.000 Aktien im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung aus genehmigten Kapital der mVISE AG. Die Barmittel werden aus der eigenen Finanzkraft erbracht, eine Kapitalmaßnahme ist nicht nötig. Für die verbleibenden 22% wurde ebenfalls eine vertragliche Regelung getroffen.

 mVISE AG (Quelle: finanzen.net) 
Damit kann die Just Intelligence GmbH in den Geschäftszahlen der mVISE AG konsolidiert werden, allerdings erst ab dem vierten Quartal. Dies hat allerdings nach Auskunft des mVISE-Vorstands keine negativen Auswirkungen auf die prognostizierten 2016er Jahresziele, da die Geschäfte operativ ziemlich rund laufen und die Ziele auch so erreicht werden dürften; also ein EBTIDA in Höhe von über €1 Mio. bei einer Gesamtleistung von knapp €9 Mio., was zu einer überplanmäßigen Rentabilität führt. Darüber hinaus geht mVISE im Zusammenhang mit der Mehrheitsbeteiligung an der Just Intelligence GmbH von einem positiven Impuls auf das Umsatz- und Ertragswachstum aus, da die ICC Cloud von Just Intelligence eine hervorragende Ergänzung des mVISE SaaS-Produktportfolios darstelle und die Partnerschaft mit Marktführer 4Com das Vertriebspotential der Just Intelligence um über 60% erhöhe.

Meine Einschätzung
Der Vollzug der bereits länger angekündigten Übernahme sollte dazu führen, dass die Jahresziele erreicht werden und diese neue Verlässlichkeit steht der mVISE gut zu Gesicht. Die Übernahme birgt darüber hinaus weitere Vertriebspotenziale und dürfte den mVISE-Konzern stärken.

mVISE befindet sich als aussichtsreiche, aber nicht ganz risikolose Turnaround-Spekulation auf meiner Empfehlungsliste und in meinem Depot und ich bin zuversichtlich, dass die operative Entwicklung weiterhin so positiv fortschreitet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten