Dienstag, 7. April 2020

Portfoliocheck: Bill Nygren zog bei Ölwerten noch rechtzeitig den Stecker und punktet lieber mit Facebook

In meiner Kolumne "Portfoliocheck" nehme ich regelmäßig auf aktien-mag.de für das "Aktien Magazin" von Traderfox die Depots der bekanntesten Value Investoren unserer Zeit unter die Lupe.

Bei meinem 81. Portfoliocheck geht es um Bill Nygren, den Portfolio Manager und CIO des Oakmark Funds, mit dem er seit dessen Gründung 1991 eine beeindruckende durchschnittliche jährliche Rendite von 13 Prozent vorweisen kann.

Bill Nygren fährt einen fokussierten Investmentstil mit einigen wenigen, ausgesuchten Werten. Im vierten Quartal hat er noch rechtzeitig vor dem großen Kursrutsch infolge des Ölkriegs zwischen Saudi Arabien und Russland die Reißleine gezogen bei seinen beiden höher gewichteten Ölwerten Halliburton und der auf die Insolvenz zuschlitternden Chesapeake Energy. Besser positioniert und aussichtsreicher scheint da schon das führende Social Network Facebook zu sein...

-▶ zum Artikel auf aktien-mag.de

Disclaimer
Facebook befindet sich auf meiner Beobachtungsliste und/oder in meinem Depot.

1 Kommentar:

  1. Also meine Shell-Aktien sind inzwischen 20 % im Plus. Den Tiefpunkt habe ich leider nicht ganz getroffen.

    AntwortenLöschen