Freitag, 11. Dezember 2015

Aurelius mit zweistelligem Millionengewinn aus Verkauf von Hotel-Immobilien

Die Beteiligungsgesellschaft Aurelius hat nach den erst vor einigen Wochen verkündeten Verkauf einer Hotel-Immobilie in Hannover und davor auch in München nun einen weiteren Vollzug angekündigt. In diesen Immobilien werden Hotels der Marke GHOTEL betrieben, die ebenfalls zum Aurelius-Konzern gehören, und die 2011 aus einer Sondersituation bei der damaligen Deutschen Annington heraus erworben wurden. Es handelte sich insgesamt um 5 Immobilien, drei in München, eine in Hannover und eine in Braunschweig. Der Braunschweiger Standort wurde bereits 2012 weiter veräußert, eine der Münchner Liegenschaften folgte vor wenigen Wochen und steuert einen "signifikant zweistelligen Ergebnisbeitrag" zum Jahresergebnis bei, ebenso das Hannoveraner Objekt. Und nun folgten die beiden verbliebenen Liegenschaften in München-Isarvorstadt und München-Nymphenburg.

Mit dieser Transaktion ist das gesamte Portfolio veräußert worden und erneut erfolgt der Verkauf zu einem "signifikant über Buchwert" liegenden Verkaufspreis, der im laufenden Geschäftsjahr 2015 bei Aurelius zu einem positiven Ergebnisbeitrag im deutlich zweistelligen Millionenbereich führen wird. Dieser soll hälftig in Form einer Partizipationsdividende an die Aurelius-Aktionäre ausgeschüttet werden.

Der Aurelius-Vorstand bekräftigt seine Prognose, für das laufende Geschäftsjahr 2015 ein neues Rekordergebnis in der Firmengeschichte zu erzielen. Dieses soll bei einem Gesamt-EBITDA von über 220 Mio. Euro liegen.

>>> zur Meldung

Keine Kommentare:

Kommentar posten