Mittwoch, 21. Februar 2024

Börsenweisheit des Tages | 21.02.2024

"Im Leben und in der Geschäftswelt gibt es zwei Todsünden. Die erste ist schnelles Handeln ohne sich Gedanken zu machen, und die zweite ist, überhaupt nicht zu handeln."
(Carl Icahn)

Dienstag, 20. Februar 2024

Börsenweisheit des Tages | 20.02.2024

"Steigende Kurse steigen den Menschen zu Kopf."
(Charlie Munger)

Montag, 19. Februar 2024

Börsenweisheit des Tages | 19.02.2024

"Um einen Tenbagger zu finden, musst du erstmal eine Aktie mit Verdopplungspotenzial finden."
(Ian Cassel)

Sonntag, 18. Februar 2024

Kissigs Kloogschieterei: Zurück auf Los

Die Angst ist zurück und die Börsen taumeln. Nachdem sie zuvor fulminant selbstbewusst unbeirrt in neue Höhen vorstießen und der S&P 500 sogar erstmals in der Geschichte die 5.000er Marke übersprang, trafen sie die neusten US-Daten ins Mark. Die Verbraucherpreise steigen stärker als erwartet an, der Inflationszuwachs nimmt weiter ab, aber eben weniger stark als erhofft. Während also Bürger und Unternehmen unter der wachsenden Zinslast stöhnen, schwindet die Hoffnung auf baldige Zinssenkungen. Für März ist das Thema tot und auch für den Mai sieht es trübe aus. Das ist für die Konsumenten ärgerlich, für die Unternehmen belastend, aber für einige Sektoren sogar gefährlich...

Börsenweisheit des Tages | 18.02.2024

"Lethargie, die an Faulheit grenzt, ist der Eckpfeiler unseres Investitionsstils."
(Warren Buffett)

Samstag, 17. Februar 2024

Kissigs Beobachtungsliste

Meine Beobachtungsliste ist eine Anregung. Sie enthält Aktien, die ich für langfristig interessant und aussichtsreich halte und hier im Blog begleite. Trotz vieler Überschneidungen ist sie weder identisch mit meinem Investmentdepot noch mit meinen Wikis und sie ist auch kein Musterdepot.

Sie enthält deutsche Aktien, vor allem Nebenwerte, die internationalen Aktien werden von US-Werten dominiert, es gibt BDCs und REITs, Turnaround-Spekulationen, FinTech-Spekulationen sowie WIKIs. Inzwischen haben sich hier einige Tenbagger angesammelt, viele Verdoppler, aber einige Werte liegen auch deutlich zweistellig im Minus. Da ist von jedem und für jeden was dabei...

Börsenweisheit des Tages | 17.02.2024

"Die Leute rechnen zu viel und denken zu wenig. Denken ist ein überraschend unterschätzter Bestandteil des Investierens. Menschen, die nicht längere Zeit alleine sein können mit ihren eigenen Gedanken, sind schreckliche Kandidaten, um erfolgreiche Investoren zu werden."
(Charlie Munger)

Freitag, 16. Februar 2024

Börsenweisheit des Tages | 16.02.2024

"Gutes Investieren ist ein Minderheitensport, was bedeutet, dass wir uns von der Masse abheben müssen, wenn wir bessere Renditen als alle anderen erzielen wollen. Und eines der Dinge, die die Masse nicht hat, ist Geduld."
(Nick Sleep)

Donnerstag, 15. Februar 2024

Börsenweisheit des Tages | 15.02.2024

"Dividendenwachstum ist die Dividendenrendite von morgen."
(Christian W. Röhl)

Mittwoch, 14. Februar 2024

Buffett warnt: Spekuliere niemals auf Kredit, denn Kredit ist wie Sauerstoff!

Fremdfinanzierung ist ein wichtiges Treibmittel unseres Wirtschaftssystems. Unternehmen nutzen Fremdkapital, der Staat begibt Anleihen, Privatleute finanzieren Möbel, Autos, Häuser über Kredite. Weshalb sollten Anleger nicht auch auf Kredite zurückgreifen, um an der Börse zu spekulieren? Immerhin gibt es speziell zugeschnittene Wertpapierkredite, bei denen man zu vergleichsweise attraktiven Zinskonditionen Kredit erhält gegen Verpfändung von Wertpapieren. Also eigentlich eine sichere Sache, oder?
»Kredit ist wie Sauerstoff. Ist er vorhanden, bleibt seine Anwesenheit unbemerkt. Fehlt er, ist das alles, was bemerkt wird. Schon eine kurze Phase ohne Kredit kann ein Unternehmen in die Knie zwingen.«
(Warren Buffett)
Jedenfalls so lange, bis die Aktienkurse zu fallen beginnen. Denn dann sinkt auch der Wert der als Sicherheit hinterlegten Papiere und wenn er unter den des Kreditbetrages fällt, fordert die Bank zum Nachschießen auf (sog. Margin Call). Dann muss man entweder frisches Geld auftreiben, um den Kreditbetrag zu senken, oder Wertpapiere veräußern. Das klingt extrem ungeil. Ist es auch...

Börsenweisheit des Tages | 14.02.2024

"Wenn sich die richtigen Gelegenheiten auftun musst du mit aller Entschlossenheit handeln."
(Charlie Munger)

Dienstag, 13. Februar 2024

Börsenweisheit des Tages | 13.02.2024

"Eine Kursprognose erzählt einem gar nichts über zukünftige Kurse, dafür sehr viel über die Person, die die Prognose stellt."
(Warren Buffett)

Montag, 12. Februar 2024

Börsenweisheit des Tages | 12.02.2024

"Alle Investitionsüberlegungen sollten mit dem Bemessen des Risikos beginnen."
(Charlie Munger)

Sonntag, 11. Februar 2024

Was ist... der Super Bowl Indikator?

Der Super Bowl ist das größte Sportereignis der Welt mit rund einer Milliarde Zuschauern. Und natürlich ist er ein Wirtschaftsereignis größten Ausmaßes. Für Börsianer ist der Kampf um die 'Vince Lombardi Trophäe' allerdings noch aus einem anderen Grund beachtenswert und der gehört in den Bereich der Börsenkuriositäten.

Die amerikanische National Football League (NFL) ist in zwei sogenannte Conferences aufgeteilt, die früher zwei eigenständige Footballverbände darstellten. Die National Football Conference (NFC) und die American Football Conference (AFC) mit ihren zusammen 32 Teams spielen jeweils ihren Sieger in den Playoffs aus und diese beiden treffen dann zum Showdown der Superlative im Super Bowl aufeinander. Dieser findet inzwischen regelmäßig am ersten Sonntag im Februar statt. Und hat irgendwie auch Relevanz für die Börsenkurse...

Börsenweisheit des Tages | 11.02.2024

"Der Wert eines Unternehmens bestimmt sich nicht durch den Cashflow eines Jahres, sondern durch den Cashflow von 20 Jahren."
(Christopher Hohn)

Samstag, 10. Februar 2024

Börsenweisheit des Tages | 10.02.2024

"Es ist unmöglich, ein gutes Leben zu führen ohne Fehler zu machen. Der Trick ist zu lernen, mit Fehlern umgehen zu können. Die Unfähigkeit, mit psychologischem Verleugnen umzugehen, ist eine weit verbreitete Art pleitezugehen."
(Charlie Munger)

Freitag, 9. Februar 2024

Kissigs Portfoliocheck: Joel Greenblatt liebt günstige Wachstumsaktien mit Potenzial – wie SoFi Technologies

In meiner Kolumne "Kissigs Portfoliocheck" nehme ich regelmäßig für das "Aktien Magazin" von Traderfox die Depots der besten Investoren unserer Zeit unter die Lupe.

In meinem 246. Portfoliocheck blicke ich wieder Joel Greenblatt über die Schulter. Er bevorzugt günstige und gute Unternehmen, die im Idealfall einen Katalysator aufweisen, damit absehbare Erfolge möglichst zeitnah eintreten. Auch deshalb setzt er gerne auf Sondersituationen, wie zum Beispiel Spin-offs. Greenblatt ist einer der erfolgreichsten Value Investoren und einem breiten Publikum durch seine Bestseller-Bücher bekannt, vor allem durch seine "Börsenzauberformel". Mit dieser setzt Greenblatt auf ein regelbasiertes System, das nur wenige Bilanz- und Wirtschaftskenntnisse voraussetzt und somit für den Privatanleger einfach anzuwenden ist. Es basiert auf lediglich zwei Kennzahlen und zwar der Kapitalrendite (ROIC, Return on Invested Capital) und der Gewinnrendite. Und Greenblatts Zauberformel funktioniert! Zwischen 1985 und 2006 erzielte er eine durchschnittliche Rendite von 40 %.

Zum Ende des 3. Quartals 2023 Joel Greenblatts Portfolio von Gotham Capital einen Wert von 4,84 Mrd. USD nach 4,6 Mrd. im Vorquartal und enthielt 1.316 Werte, darunter 142 Neuaufnahmen. Seine Turnover-Rate lag erneut bei hohen 19 %. In seinem breit gestreutem Portfolio führen weiterhin Technologiewerte mit 19,2 % (Q1/23: 17,8 %). Industriewerte folgen mit einer unveränderten Gewichtung von 12,1 %. Zyklische Konsumwerte schließen sich mit 10,4 % (Q1/23: 10,7 %) an, vor Gesundheitsaktien mit 10,2 % (Q1/23: 10,3 %) und Finanzwerten mit 5,8 % (Q1/23: 6,9 %). Trotz des hohen Umschlags im Depot hat sich an der Sektorgewichtung kaum etwas geändert; in den Aktienkursen des Finanzsektors wirkte die "kleine Finanzkrise" noch nach und reduzierte dessen Gewichtung im Verhältnis zu den anderen Sektoren.breit gestreutem Portfolio führen weiterhin Technologiewerte mit 18,6 % (Q2/23: 19,2) vor Industriewerten mit einer Gewichtung von 13,1 % (Q2: 12,1). Zyklische Konsumwerte behaupten mit 10,6 % (Q2: 10,4) den dritten Rang vor Gesundheitsaktien mit 9,6 % (Q2: 10,2 %) und defensiven Konsumwerten mit 6 % (Q2: 5,6), die sich an den Finanzwerten vorbeigeschoben haben.

Greenblatt setzt weiter auf einen Marktaufschwung, vor allem der Schwergewichte, so dass er seinen S&P 500 ETF Trust ETF nach bereits 18 und 22 % in den Vorquartalen nun um weitere 22 % aufstockte. Zudem baute er seine Position im iShares Core MSCI EAFE ETF um 132 % aus, der die Wertentwicklung von Aktien mit großer und mittlerer Marktkapitalisierung in 22 Industrieländern abbildet. Zudem griff er insbesondere bei KI-getriebenen Unternehmen ordentlich zu: bei KI-Chip-Dominator NVIDIA legte er 55 % oben drauf, bei Salesforce.com sogar über 60 % und bei Skywork Solutions etwas mehr als 70 %. In der Rückschau ein vielversprechendes Blatt für das rekordverdächtige 4. Quartal 2023 und auch die ersten Wochen in 2024.

Völlig unter dem Radar fliegt SoFi Technologies, die weder in Greenblatts Transaktionsliste an prominenter Stelle noch unter seinen größten Depotpositionen auftaucht. Mit einer Börsenbewertung von grademal 7,5 Mrd. USD ist das Fintech für amerikanische Verhältnisse ein ziemlich kleines Unternehmen, das aber bereits auf eine bewegte Börsengeschichte zurückblicken kann - und die erste 'real funktionierende Finanz-Super-App' am Start hat. Nun wurde auch noch die Schwelle zur Profitabilität überschritten, was aber nicht zulasten des Wachstums gehen soll. Im Gegenteil...


Disclaimer: Habe NVIDIA, SoFi Technologies auf meiner Beobachtungsliste und/oder im Depot/Wiki.

Börsenweisheit des Tages | 09.02.2024

"Wenn Sie Aktien zu teuer kaufen, werden Sie das eine Zeit lang bedauern, aber es gibt diesen grundlegenden Trend: Die Wirtschaft wird sich mit der Zeit erholen und die Börse wird es auch."
(Howard Stanley Marks)

Donnerstag, 8. Februar 2024

Leserfrage: Kann man nach dem starken Anstieg jetzt noch Costco-Aktien kaufen?

Isabelle hat mir eine interessante Frage zu Costco gestellt, einem meiner größten Investments: "Leider schaue ich seit Jahresanfang den steigenden Kursen von Costco hinterher. Ich wollte kaufen, aber habe dann immer wieder auf Rücksetzer gewartet, weil die Bewertung doch schon sehr hoch war. Jetzt ist sie natürlich noch höher und ich werde ungeduldig. Würdest du bei diesen Kursen noch kaufen oder ist Costco nur noch eine Halteposition?"

Diese Frage dürfte wohl so einige Anleger umtreiben, denn viele haben den Einstieg bei Costco bisher verpasst., manche schon seit Jahren...

Börsenweisheit des Tages | 08.02.2024

"Widerstehe dem natürlichen Drang, zu handeln."
(Charlie Munger)

Mittwoch, 7. Februar 2024

Börsenweisheit des Tages | 07.02.2024

"Hinter jeder Aktie steckt ein Unternehmen. Finde heraus, was es tut."
(Peter Lynch)

Dienstag, 6. Februar 2024

Börsenweisheit des Tages | 06.02.2024

"Man schließt besser einige wenige große Wetten ab und lehnt sich dann zurück und wartet ab. Mathematisch betrachtet bringt Nichtstun hier viele Vorteile. Wenn du ein paar großartige Firmen gekauft hast, dann kannst du getrost auf deinem Hintern sitzen bleiben."
(Charlie Munger)

Montag, 5. Februar 2024

Kissigs Nebenwerte-Analyse: Deutsche Beteiligung peilt zweistellige Wertzuwächse an

Im Magazin "Der Nebenwerte Investor" von Traderfox finden sich regelmäßig Analysen von mir zu deutschen Nebenwerten. Das Magazin ist kostenpflichtig und wer dieses oder eine der weiteren Börsenzeitschriften von Traderfox bestellen möchte, gelangt ▶ hier zur Übersicht. Mehrwert für die Leser meines Blogs: Nach Erscheinen des Magazins darf ich meine Nebenwerte-Analysen dann auch hier veröffentlichen.


Artikel aus "Der Nebenwerte Investor" Ausgabe 1/2024 vom 24.01.2024