Samstag, 24. September 2022

Kissigs Beobachtungsliste

Meine Beobachtungsliste ist eine Anregung. Sie enthält Aktien, die ich langfristig für interessant und aussichtsreich erachte und hier im Blog begleite. Trotz vieler Überschneidungen ist sie weder identisch mit meinem Investmentdepot noch mit meinen Wikis und sie ist auch kein Musterdepot.















































































▶ Denke selbst!

»Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen«, riet Immanuel Kant. Also Leute, denkt selbst! Diese Beobachtungsliste ist eine Anregung, mehr nicht. Sie dient dazu, dass ihr euch eure eigenen Gedanken zu den Unternehmen macht und euren eigenen Investment-Case erarbeitet. Dazu könnt ihr gerne auf meine Einschätzungen zurückgreifen und gerne können wir über die einzelnen Positionen und das (Value) Investing diskutieren. Denn das ist der Grund, weshalb ich dieses Blog betreibe: ich möchte mit euch ins Gespräch kommen, von euch lernen, und auch dadurch ein besserer Investor werden.
»Wer nicht fähig ist, sich selber eine Meinung zu bilden und eine Entscheidung zu treffen, darf nicht zur Börse.«
(André Kostolany)
Fakt ist allerdings, dass nicht jeder Mensch zum guten Aktieninvestor taugt; z.B. mangels Zeit, mangels Interesses, mangels notwendiger charakterlicher Eigenschaften (wie Geduld und Coolness in Stresssituationen). Ist nun mal so, muss sich niemand für schämen. Entscheidend ist aber, dass man dies für sich erkennt und dann die richtigen Konsequenzen daraus zieht. Warren Buffett, der wohl beste Investor aller Zeiten, rät für diese Fälle, sein Geld nicht in Einzelwerte zu stecken, sondern kostengünstige Indexfonds (auf den S&P 500) zu kaufen und einfach unberührt im Depot für sich arbeiten lassen. Geht auch...

▶ Historie der Zu- und Abgänge auf meiner Beobachtungsliste

Alle Aufnahmen und Streichungen zu meiner Beobachtungsliste finden sich auf der Transaktionsliste.

▶ Investor-Updates

In meinen Investor-Updates beschreibe ich quartalsweise, wie sich die Entwicklungen bei einzelnen Unternehmen in meinem Depot als Käufe, Verkäufe oder Umschichtungen niedergeschlagen haben und erläutere meine aktuelle TOP 10.

▶ Performance-Updates

In meinen Performance-Updates beschreibe ich monatlich, wie sich die Börsen und meine drei Wikis in den vergangenen Wochen so geschlagen haben.

Börsenweisheit des Tages | 24.09.2022

"Sinkende Aktienkurse können letztlich dazu führen, dass Menschen in Panik geraten und verkaufen. Aber in dem Moment, in dem sie sich der Panik anschließen und verkaufen, beseitigen sie auch die Ursache ihrer Ängste und werden zu potenziellen Käufern. Der Akt des Verkaufens beseitigt die Angst, stellt die Gelassenheit wieder her und gibt ihnen das Geld, um zu kaufen."
(Leon Levy)

Freitag, 23. September 2022

Börsenweisheit des Tages | 23.09.2022

"Wenn ich nur eine einzige Aktie meiden könnte, dann wäre es die heißeste Aktie in der heißesten Branche, diejenige, die am meisten positive Publicity erhält, diejenige, von der jeder Anleger in der Fahrgemeinschaft oder im Pendlerzug hört - und dem sozialen Druck erliegend, oft kauft."
(Peter Lynch)

Donnerstag, 22. September 2022

Börsenweisheit des Tages | 22.09.2022

"Wenn der Vorsitzende der FED mir zuflüstern würde, wie seine Geldpolitik in den nächsten zwei Jahren aussehen wird, würde das nichts an meinem Handeln ändern."
(Warren Buffett)

Mittwoch, 21. September 2022

Börsenweisheit des Tages | 21.09.2022

"Anleger wissen, dass durchschnittliche Unternehmen mit der Zeit scheitern und wegen dieses Risikos werden Aktien abgezinst. Der Abschlag wird jedoch auf alle Aktien angewandt, auch auf die, die letztendlich nicht scheitern. Die Aktien großartiger Unternehmen können daher jahrzehntelang billig sein."
(Nick Sleep)

Dienstag, 20. September 2022

Kissigs Portfoliocheck: Technologiewerte machten Chase Coleman zum Star. Aus, vorbei…

In meiner Kolumne "Kissigs Portfoliocheck" nehme ich regelmäßig für das "Aktien Magazin" von Traderfox die Depots der besten Investoren unserer Zeit unter die Lupe.

In meinem 206. Portfoliocheck nehme ich mir erneut Chase Coleman III vor. Coleman begann seine Investmentkarriere 1997 beim Hedgefonds Tiger Management von Julian Robertson und als dieser seinen Fonds im Jahr 2000 schloss, betraute er Coleman mit der Verwaltung von über 25 Mio. USD, was ihn zu einem der über 30 sogenannten "Tiger Cubs" machte, den Tigerwelpen. Chase Coleman gründet seine eigene Investmentfirma Tiger Global Management und war einer der frühen Investoren bei Facebook und LinkedIn. Er verwaltete zu Glanzzeiten rund 100 Mrd. USD; dabei ist er ein aktiver Investor, der sein Depot häufiger umschlägt. Dennoch ist sein Portfolio fokussiert und seine 10 größten Positionen machen annähernd die Hälfte seines Depots aus.

Chase Coleman gehörte zu den größten Profiteuren des Tech-Booms der letzten Jahre und investierte häufig in "späte Wachstumswerte", die kurz vor dem Börsengang standen. Das hat sich viele Jahre lang ausgezahlt, aber im Verlauf des letzten Jahres haben sich die Rahmendaten verändert, nachdem die Angst vor steigenden Zinsen und nachlassenden Wachstumsraten bei den High Growth-Aktien viel Luft aus den Bewertungen gelassen hat. Der fortgesetzte Abverkauf bei den Wachstumswerten setzte sich indes im 2. Quartal fort und führte zum schlechtesten 1. Börsenhalbjahr seit 40 Jahren. Der Hedgefonds Tiger Global Management von Chase Coleman verlor im 1. Halbjahr mehr als 50 %. Da seine Investmentfirma aber auch eine Reihe von Publikumsfonds aufgelegt hat, die ebenfalls unter starkem Performancedruck stehen, zeigt eine andere Zahl den Niedergang noch eindrücklicher: In seinem 13F-Formular per Ende Juni gab Coleman an, das von ihm verwaltete Vermögen sei auf 11,9 Mrd. USD geschrumpft. Aus den Daten geht auch hervor, dass dieser Rückgang im 1. Halbjahr 2022 auf einen Verlust von 37,7 Mrd. USD aus der Kursentwicklung und von 41,1 Mrd. USD aus Nettoabflüssen aus den Fonds zurückzuführen ist. Und gerade dieser rekordverdächtige Nettoabfluss aus seinen Fonds zwingt Chase Coleman zum Handeln, denn er muss Aktienpositionen verkaufen, um den Anlegern das Geld zurückzahlen zu können. Darüber hinaus ist ein weiterer Aspekt zu berücksichtigen. Das 13F-Formular enthält nur den Bestand an US-Aktien zum Quartalsende, wozu auch in den USA gehandelte ADRs zählen. Sämtliche andere Assets, wie Immobilien, Rohstoffe oder Gold, sind nicht enthalten, ebenso wenig Short-Positionen oder Aktienpositionen in ausländischen Werten.

Chase Coleman blieb auch im 2. Quartal 2022 seinem aktiven Stil treu und wirbelte sein nur noch 11,9 Mrd. USD schweres Depot kräftig durcheinander. Seine Turnoverrate lag bei 6 % und zum Quartalsende hielt er 73 Werte, darunter vier neue. Zum Jahresstart waren es noch 169 Positionen gewesen, er hat sein Portfolio also deutlich fokussiert. Die Verkäufe dominieren ganz klar und am stärksten wog die Reduzierung bei Snowflake um mehr als zwei Drittel. Beinahe ebenso gewichtig war der Teilverkauf beim chinesischen Onlinegiganten JD.com, wo Coleman mehr als ein Drittel abstieß. Bei Carvana steuert mit einem Positionsabbau von knapp 99 % auf den Totalausstieg zu, während er bei Microsoft knapp 30 % verkaufte und bei Sea Limited 40 %. Bei Doordash, dem führenden US-Essenslieferanten waren es hingegen 63 %, beim Cybersecurityspezialisten CrowdStrike mehr als ein Viertel und bei Shopify knapp 82 %.

In Colemans Top 10 tauchen trotz des Ausverkaufs noch immer einige dieser High-Growth-Stocks auf, wie Nubank, CrowdStrike, Sea Limited und Snowflake, aber inzwischen teilen sie sich die Spitze mit Technologieschwergewichten wie Microsoft, Meta Platforms, ServiceNow, aber auch Alphabet und Amazon, die auf den folgenden Plätzen liegen. Und diese Aufstellung ergibt durchaus Sinn...

-▶ zum Artikel auf aktien-mag.de

Disclaimer: Habe Alphabet, Amazon, Microsoft, Sea Limited, ServiceNow auf meiner Beobachtungsliste und/oder in meinem Depot/Wiki.

Börsenweisheit des Tages | 20.09.2022

"Wenn sie 1.000 Dollar in eine Aktie investieren, können sie auch nur 1.000 Dollar verlieren. Aber sie können im Laufe der Zeit 10.000 oder sogar 50.000 Dollar gewinnen, wenn sie geduldig sind. Sie brauchen in ihrem Leben nur einige wenige herausragende Aktien zu finden, um eine überdurchschnittliche Rendite zu erzielen."
(Peter Lynch)

Montag, 19. September 2022

Kissigs Aktien Report: Porsche rast an die Börse - gibt die Porsche Holding-Aktie jetzt endlich auch Gas?

Im Rahmen meiner Kooperation mit dem "Aktien Report" von Armin Brack nehme ich mir in unregelmäßigen Abständen interessante Unternehmen vor. Die Ausgaben des "Aktien Reports" und/oder "Geld Anlage Reports" erreichen ihre Leser samstags kostenlos und "druckfrisch" im Email-Postfach und man kann sich ▶ hier beim "Geld Anlage Report" anmelden. Bonbon für die Leser meines Blogs: einige Tage später darf ich die Artikel dann auch hier veröffentlichen.

Börsenweisheit des Tages | 19.09.2022

"In den Finanzmärkten gibt es immer noch viel Schmerz zu erfahren, speziell am risikobehafteten Ende des Spektrums."
(Jeremy Grantham)

Sonntag, 18. September 2022

Börsenweisheit des Tages | 18.09.2022

"Charlie (Munger) und ich haben noch nie eine gute Nachtruhe gegen einen Extrapunkt in der Rendite getauscht. Es macht einfach keinen Sinn."
(Warren Buffett)

Samstag, 17. September 2022

Börsenweisheit des Tages | 17.09.2022

"Ich habe festgestellt, dass jeder, der mir je gesagt hat die Märkte seien effizient, arm ist."
(Lawrence D. Hite)

Freitag, 16. September 2022

Börsenweisheit des Tages | 16.09.2022

"Wenn man in einem Markt investiert, in dem die Menschen an Effizienz glauben, dann ist das, als ob man mit jemandem Bridge spielt, dem gesagt wurde, es bringe nichts, sich die Karten anzusehen."
(Warren Buffett)

Donnerstag, 15. September 2022

Börsenweisheit des Tages | 15.09.2022

"Wenn das Pendel schwingt oder der Markt seine Zyklen durchläuft, liegt der Schlüssel zum endgültigen Erfolg darin, das Gegenteil zu tun."
(Howard Stanley Marks)

Mittwoch, 14. September 2022

Kissigs Nebenwerte-Analyse zu Ringmetall: Weltmarktführer auf Expansionskurs

Im Magazin "Der Nebenwerte Investor" von Traderfox finden sich regelmäßig Analysen von mir zu deutschen Nebenwerten. Das Magazin ist kostenpflichtig und wer es oder eines der weiteren von Traderfox bestellen möchte, gelangt ▶ hier zur Übersicht. Mehrwert für die Leser meines Blogs: nach Erscheinen des Magazins darf ich die eine oder andere meiner Analysen dann auch hier veröffentlichen. Vielen Dank dafür an Traderfox-Chef Simon Betschinger!

Börsenweisheit des Tages | 14.09.2022

"Wir versuchen mit Anlagen umzugehen, bei denen wir uns ziemlich sicher sind. Man kann das Risiko nicht durch einen hohen Abzinsungssatz kompensieren."
(Warren Buffett)