Montag, 13. Juli 2015

Aurelius mit weiterem Zukauf in der britischen Recycling-Branche

Die Münchner Beteiligungsfirma Aurelius ist weiter auf Einkauftour in Europa und erwirbt die Regain Polymers Holding Limited und somit nach der Übernahme von Eco Plastics Ende letzten Jahres das zweite Unternehmen aus der Recycling-Branche in Großbritannien.

"Regain ist seit Jahren erfolgreich im Wiederaufbereiten von recyceltem Hartplastik nach spezifischen Kundenvorgaben. Die Auftraggeber kommen aus den Branchen Automotive, Umwelt, Gartenbau, Verpackung und Anlagenbau. Die Bandbreite der Produkte umfasst Polymere wie Hartpolyethylen (HDPE), Polypropylen (PP), talkumgefülltes Polypropylen (PPT) und Polystyren (PS). Die sieben Extrusionsanlagen haben eine Gesamtleistung von rund 46.000 Tonnen pro Jahr. Zur Produktion gehören zudem zwei Waschanlagen und eine Materialvorbereitungsanlage mit einer Jahresleistung von 28.000 Tonnen. Hier werden Fremdmaterialien wie Papier, Metall oder Schmutz vor der Wiederaufbereitung entfernt.".

 Aurelius (Quelle: comdirect.de)
Die Sparte Wiederaufbereitung für Plastikmüll baut Aurelius mit der Übernahme kräftig aus und wird versuchen, über Effizienzsteigerungen die Profitabilität zu erhöhen und von der wachsenden Nachfrage von Händlern, Marken-Artiklern und Automotive-Herstellern nach Recycling-Kunststoffen sowie dem Streben nach einem verringerten Kohlenstoffanteil bei Verpackungen und Produkten zu profitieren.

Aurelius vermeldet bereits den vierten Zukauf in diesem Jahr und investiert auch stark in seine Bestandsunternehmen. Der Gewinn liegt bekanntlich im Einkauf und obwohl bei dieser jüngsten Transaktion Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart wurde, dürfte der Preis attraktiv gewesen und evtl. sogar mit einer Mitgift ("Bargain Purchase") ausgestattet gewesen sein. Bisher konnte Aurelius aus jedem eingesetzten Euro rund 9,3 EUR machen und ist bestrebt, diese außergewöhnliche Geldvermehrung noch zu intensivieren.

Aurelius befindet sich auf meiner Empfehlungsliste und hat weiterhin eine prall gefüllte Deal-Pipeline. Mit dem einen oder anderen Exit ist in diesem Jahr auch noch zu rechnen, so dass Anleger keine Aktie aus der Hand geben sollten. Aurelius ist weiterhin der Top-Pick im deutschen Beteiligungssegment.

Keine Kommentare:

Kommentar posten