Mittwoch, 3. Juni 2015

Andere Ansichten: Aktiensparplan mit Vermögenswirksamen Leistungen

Unter "Aktien für Einsteiger: Vermögenswirksame Leistungen gibt es fast umsonst" erläutert "The Motley Fool" ein leider zumeist unbeachtetes Instrument staatlicher Vermögensbildung und stellt dar, dass sich dieses für Auszubildende, Berufsanfänger und Niedrigverdiener lohnt. Wer mit 19 Jahren anfange, monatlich 34 EUR in einen VL-Aktiensparplan einzuzahlen, komme mit 67 Jahren inkl. der staatlichen Förderung auf ein Vermögen von 150.000 EUR. Und das beste daran sei, dass die VL oftmals sogar vom Arbeitgeber bezahlt werde - je nach tarifvertraglicher Regelung. Aber auch der Arbeitnehmer selbst könne die Raten übernehmen, die dann der Arbeitgeber vom Gehalt einbehalte und direkt in den VL-Vertrag investiere. Fazit: wer VL nicht nutze, verschenke Geld - und die Renditechancen des Aktienmarkts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen