Donnerstag, 2. August 2018

Bei KCAP Financial fällt der letzte Vorhang. Jedenfalls für mich...

Zwischen KCAP Financial (KCAP, WKN: A1J08X) und mir läuft es einfach nicht. Es war meine erster Kauf einer Business Development Company (BDC) überhaupt und nach dem ersten Misserfolg habe ich KCAP vor knapp einem Jahr erneut als spekulative Beimischung in mein Dividendendepot gekauft und setze hoffe auf den Turnaround. Aber der scheint sich nicht einstellen zu wollen. Immer noch nicht und wieder nicht.

Im Dezember hatte KCAP die Dividende gekürzt, zum wiederholten Mal und auf nur noch $0,10 je Aktie und Quartal. Es war seit Dezember 2013 die fünfte Dividendenkürzung in Folge. Und nun hat KCAP gestern Abend seine Zahlen für das abgelaufene zweite Quartal 2018 bekannt gegeben und die geben wenig Anlass zu Hoffnung...


Die Zahlen zum zweiten Quartal 2018
Das Net Investment Income lag in Q2/2018 bei $0.07 und damit auf Höhe der Erwartungen, während das Total Investment Income mit $6.85 Mio. eingefahren wurde. Womit man die Erwartungen um $0,18 Mio. verfehlt hat.

Bis dahin noch kein wirklicher Beinbruch. Aber das TII liegt um 10.6% unter dem Vorjahreswert. Und das NII liegt um $0,03 unter der Dividendenausschüttung von $0,10. Diese Dividendenhöhe wurde bestätigt und für das zweite Quartal beibehalten. Das Payout-Ratio liegt also bei 1,43 und das ist ein lautes Warnsignal, da es liegt schon seit einigen Quartalen deutlich zu hoch. Das nächste Warnsignal ist, dass der NAV (Buchwert) weiter sinkt. Zum Ende des zweiten Quartals liegt er bei $4,72 je Aktie und damit deutlich unter dem Wert zum Jahresende 2017 von $4,87.

Meine Einschätzung
Auch das Sinken des NAV hat leider bei KCAP Tradition und in Kombination mit dem viel zu niedrigen NII steuert KCAP auf die nächste Dividendenkürzung zu. Vermutlich schon im nächsten Quartal.

Die Strategie von KCAP, noch stärker als bisher auf Collateralized Loan Obligations (CLOs) zu setzen, zahlt sich nicht aus. Der NAV-Verfall konnte damit nicht gestoppt werden - im Gegenteil. Und das NII konnte ebenso wenig gesteigert werden.

Das alles sieht mir ziemlich hoffnungslos aus und ich bin nicht bereit, dem Treiben noch länger tatenlos zuzusehen. Zumal mir die nächste Dividendenkürzung quasi unausweichlich erscheint. KCAP Financial entpuppt sich leider als Value Trap.

»Die größten Verluste entstehen durch den Kauf von Titeln geringer Qualität zu einem vermeintlich günstigen Preis.«
(Benjamin Graham)

Und da auch ein kleines Leck ein Schiff versenken kann, ziehe ich - erneut - die Reißleine. Kursgewinne sind in den vergangenen 11 Monaten kaum angefallen, aber dank der üppigen Dividenden verbleibt unterm Strich eine Rendite von 16%. Für einen Fehlgriff ist das noch ganz gut gelaufen. Glück gehabt...

Disclaimer
Ich streiche KCAP Financial von meiner Beobachtungsliste und aus meinem Dividendendepot

Die Informationen in diesem Artikel stammen von der Unternehmenswebsite und zusätzlich habe ich auf Inhalte zurückgegriffen von BDCinvestorDividend.comNASDAQSeeking AlphaSureDividend und/oder The Motley Fool.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen