Montag, 15. Februar 2021

Kissigs Portfoliocheck: Mit Goldman Sachs profitiert Primecap Management gleich doppelt vom Börsenboom

In meiner Kolumne "Kissigs Portfoliocheck" nehme ich regelmäßig für das "Aktien Magazin" von Traderfox die Depots der besten Value Investoren unserer Zeit unter die Lupe.

Bei meinem 127. Portfoliocheck blicke ich wieder in das Depot von Primecap Management, die drei milliardenschwere Fonds für die Vanguard Group managen und mit den Primecap Odyssey Fonds auch drei "Eigenproduktionen" am Start haben. Mit diesen erzielten sie seit 1985 eine durchschnittliche Jahresrendite von über 13% und liegen damit rund 2% p.a. vor dem S&P 500.

Bei ihren Anlageentscheidungen schauen die Macher von Primecap nicht nur auf die fundamentalen Daten eines Unternehmens, sondern vor allem auch auf seine künftigen Entwicklungschancen und setzen auf einen Macher an der Unternehmensspitze anstelle eines Kollektivs.

Primecap war auch im 4. Quartal 2020 eher auf der Verkäuferseite, besonders bei den Technologiewerten. Das Portfolio ist von fünf Sektoren geprägt: an der Spitze liegt weiterhin Technologie mit 32% vor Gesundheit mit 26%, Industriewerten mit 12%, zyklische Konsumwerte mit 11% und Financial Services mit 8%. Größter Depotwert bleibt Eli Lily mit 4,6% Gewichtung vor Microsoft, Adobe, Amgen und Biogen. Neu eingestiegen ist Primecap bei Goldman Sachs, der letzten verbliebenen reinrassigen Investmentbank an der Wall Street. Die glänzen nicht nur mit herausragenden Zahlen, sondern auch mit einem Bewertungsabschlag im Vergleich zur Peergroup...

-▶ zum Artikel auf aktien-mag.de

Disclaimer: Habe Adobe, Microsoft auf meiner Beobachtungsliste und/oder in meinem Depot/Wiki.

Keine Kommentare:

Kommentar posten