Montag, 24. August 2015

Umfrage: Wollt ihr ein Wikifolio von "iNTELLiGENT iNVESTiEREN"?

Ich habe eine Umfrage gestartet und möchte von euch wissen, ob ihr ein Wikifolio auf Basis der Empfehlungen dieses Blogs für interessant haltet und ob ihr ggf. Interesse hättet, darin zu investieren. Ich würde mich freuen, wenn ihr zahlreich an der Abstimmung teilnehmt. Ihr findet sie in der rechten Leiste und sie läuft bis zum 5. September.

Die Idee hierzu stammt von Malte, der sie bei meiner letzten Umfrage, ob euch dieses Blog gefällt, aufgebracht hat.

Ich habe bisher keine praktischen Erfahrungen mit Wikifolios und wäre euch daher neben dem reinen Abstimmen über zahlreiche Kommentare unter diesem Artikel sehr dankbar.

Also, Feuer frei! Geizt nicht mit eurer Meinung...

Kommentare:

  1. Kopie eines Kommentars von Andreas Roehrig vom 24. August 2015 um 10:26.


    Hallo Michael,

    mit Wikifolios von Bloggern habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht. Diese sind rein aktienbasierte Wikifolios ohne Hebelfunktion. Die Wikifolios mit Hebel sind meiner Meinung nach nicht zu empfehlen, da die Trader oft Schwierigkeiten haben Kurse zu bekommen. Die Kursentwicklungen sind hier nach der Emission oft enttäuschend.Fazit: Ich würde ein Wikifolio "Intelligent Investieren" gutheißen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe ja auch ein Wikifolio, das über meinen Blog erreichbar ist. Ich sehe zwei Hauptprobleme:

    1) Viele interessante Werte sind nicht investierbar. Ich habe deine Empfehlungsliste nicht dahingehend gescannt, aber das kannst du ja mal machen: was würde gehen, und was nicht?
    2) Im Endeffekt ist ein Wikifolio nur ein Zertifikat, eine Schuldverschreibung gegen L&S - ich bevorzuge direkte Investments in Aktien

    Als Watchlist ist es hingegen ganz fein, weil du die Kurse nicht händisch updaten musst.

    AntwortenLöschen
  3. Vieles sehe ich so wie TomB - auch ich habe eigene Wikifolios publiziert. Inzwischen gibt es so viele Wikifolios, dass es unübersichtlich ist, und für mich sieht es so aus, als würden nur einige wenige Mitspieler dort wirklich "absahnen" (neben Lang & Schwarz). Ich bin als einziger in meine Wikifolios investiert und halte die Beträge dort wegen der Schuldverschreibungsproblematik gering. Ein Fonds wäre eine bessere, allerdings wohl nicht zu realisierende Lösung.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Michael,
    erstmal ein großes Lob für deinen Blog! Ich bin ein totaler Fan!
    Ein Wikifolio fände ich sehr interessant, auch wenn nicht viele investieren und man auch nicht richtig "absahnen" kann. Es wäre transparenter als deine Excel-Tabelle, auch wenn nicht alle Werte enthalten sind, da nicht verfügbar.
    Gruß,
    Markus

    AntwortenLöschen
  5. Hi,
    ich finde die Idee gar nicht schlecht. Ich denke nicht dass ich investieren würde, weil ich mich eben am liebsten selber um meine Aktien kümmere. Ich finde ein Wikifolio aber eine sehr praktische Möglichkeit ein Musterdepot öffentlich und nachvollziehbar zu führen. Dann kann man sich nicht einfach verstecken, sondern jede Entscheidung und Gewichtung ist unwiderruflich der Öffentlichkeit preisgegeben.

    Ich habe selber auch eins zu meinem Blog - ich sehe es als Musterdepot und transparenter Vergleich meiner Ergebnisse mit anderen. Investiert hat noch niemand, da sollte man wahrscheinlich auch nicht allzu viel erwarten.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Michael,

    ich habe mir selbst schon überlegt, ein Wikifolio für mein Depot zu erstellen, weil ich es als Bereicherung eines Blogs sehe und Investitionsentscheidungen transparent dargestellt werden können.

    Allerdings lassen sich nicht alle Aktien in Wikifolio kaufen und ich habe in verschiedenen Online-Kommentaren gelesen, dass es auch bei Kapitalmaßnahmen zu Schwierigkeiten kommen kann. Also wäre letztlich doch keine exakte Nachbildung des Depots möglich, und in Zertifikate investiere ich auch nicht. Deswegen bin ich noch auf der Suche nach einer besseren Alternative.

    Bin gespannt auf Deine Entscheidung.

    AntwortenLöschen
  7. Hast du eigentlich schon eine Entscheidung getroffen, ob du ein Wikifolio startest? Die Umfrage ist jetzt ja doch schon eine Weile her.

    Habe ich deine Entscheidung evtl. nur verpasst?

    Gruß
    Tom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Tom,
      ich habe länger mit mir gerungen. Die Umfrage hat ja durchaus Interesse belegt, aber bevor ich ein Wikifolio starte, muss ich mir schon sicher sein über den Nutzen, die Folgen und insbesondere ob ich auch alle Werte, die ich "covere" aufnehmen kann. Sonst macht es ja wenig Sinn. Aber ich ich hatte bisher noch keine Zeit gefunden, mich damit wirklich auseinanderzusetzen. Doch nun habe ich fertig...

      Löschen