Mittwoch, 9. April 2014

Bereinigung meiner Empfehlungsliste: AdCapital, Greiffenberger, WMF Vz.

Einige Werte auf meiner Empfehlungsliste haben die Erwartungen nicht erfüllt bzw. bieten nicht mehr ausreichend gute Perspektiven, so dass ich sie von der Liste nehmen werde.

AdCapital
Das Beteiligungsunternehmen hat eigentlich nie die Erwartungen erfüllen können. Nach einer enormen - steuerfreien - Sonderausschüttung haben die verbliebenen Beteiligungsgesellschaften durch die Bank weg die Erwartungen verfehlt, wie aus dem Geschäftsbericht 2013 zu ersehen ist. Nach 14 Monaten steht unter dem Strich ein Minus von 3 Prozent.

Greiffenberger
Die kleine Beteiligungsholding kommt nicht recht vom Fleck. Einerseits ist das Unternehmen niedrig kapitalisiert und verfügt nicht über große finanzielle Ressourcen, um weitere Beteiligungen eingehen zu können, andererseits liefern die aktuellen Beteiligungen solide Ergebnisse ab. Allerdings ist die nach wie vor sehr niedrige Eigenkapitalquote ein echter Hemmschuh und auf absehbare Zeit wird es wohl auch keine Dividende geben, so dass das Potenzial für das Unternehmen und den Aktienkurs begrenzt sein dürfte. Nach gut anderhalb Jahren streiche ich Greiffenberger daher mit einem Kurszuwachs von 20 Prozent von meiner Empfehlungsliste.

WMF Vz.
WMF wurde übernommen von KKR & Co., einer Private Equity Gesellschaft aus den USA, die auch bei ATU und Hertha BSC beteiligt sind und kürzlich ihr Engagement bei der Pro7Sat1 Media AG sehr erfolgreich beendet haben. KKR krempelt WMF ziemlich um, Teilbereiche wurden abgestoßen, der Vorstand komplett umgekrempelt und die Dividende halbiert. Das Potenzial der Aktie hat sich inzwischen deutlich reduziert und daher nehme ich den Wert nach anderthalb Jahren mit einem Kursplus von mehr als 40 Prozent von der Liste.

Kommentare:

  1. Ich muss sagen, von allen Valuebloggs die ich lese hast du Pi mal Daumen mit die beste Performance abgeliefert. Wenige von diesen Bloggs haben 100%er und wenn dann selten so dicht wie du. Hast du deine Empfehlungsliste auch in Echtgeld gekauft?
    Leider habe ich kaum was von dir "getrackt" :(
    Mit IBM und MSFT hatten wir zwei gleiche Aktien...

    VilleroyBoch fand ich gut, hab ich irgendwie doch nicht gemacht ... Scherzer finde ich klingt verlockend mit dem KBV und der "Valueeinstellung" ;) mal schaun ob ich da was mache...

    wieso hast du IBM verkauft?

    aber eigentich wollte ich nur sagen Glückwunsch und weiter so!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex, ich führe meine Empfehlungsliste ja ausdrücklich nicht als Musterdepot und ich bin auch nicht in allen Werten investiert. So habe ich bei AdCapital die Sonderdividende mitgenommen, bin dann aber irgendwann ausgestiegen, weil es keinerlei Informationen und/oder Berichte über das Unternehmen gab und ich Geld für eine andere Investmentidee benötigte. Doch das ist meine persönliche Situation, die muss und sollte nicht direkten Einfluss auf das Unternehmen bzw. meine Einschätzung dazu nehmen. Ebenso verhielt es sich bei Greiffenberger, auch hier habe ich aus dem selben Grund die Position bereits früher glattgestellt.

      IBM und Microsoft htte ich parallel empfohlen, weil ich beide für unterbewertet hielt. Allerdings haben sich die Probleme bei IBM als dauerhafter erwiesen und der Umbau zu einem Software- und Dienstleistungsunternehmen schien mir nicht wirklich stringent genug voranzuschreiten. Microsoft hingegen habe ich die Treue gehalten, weil ich auf den Abgang Steve Ballmers gewartet habe und was für neue Impulse der "neue starke Mann" an der Spitze geben würde. Und das sieht erfolgversprechend aus, so dass sich das Engagement auch künftig deutlich auszahlen sollte.

      Löschen
  2. Moin,
    also ein paar hunderter und mehr % hab ich auch schon auf meinem Blog vorgestellt :). Schöner Blog. Ich hab Dich mal verlinkt auf meinem Blog. ... weiter so. Vielleicht schaff ich es dieses Jahr etwas aktiver zu sein. Das schöne am "Valueinvestor" zu sein ist ja, daß man auch Geld verdienen kann durch quasi nichts tun. Einige von den Aktien aus Deiner Liste hatte ich vor einigen Jahren einmal und zum Teil auch empfohlen. Einige andere sind doch "arg eng" und ich würde die nicht unbedingt anfassen. WMF dagegen ist z.B. sehr solide und ich würde die auch nochmal kaufen, nur zur Zeit nicht unbedingt. Bis später. Robert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Robert, Du hast es gesagt, man muss abwarten können und sich die Kurse sich selbst überlassen, damit sich auch die gewünschten Erträge einstellen. Ansonsten fällt man schnell dem herdentrieb zu Opfer und kauft, nachdem alle anderen gekauft haben und verkauft, wenn alle aussteigen wollen. Und SO ist nicht wirklich Geld zu verdienen an der Börse.

      WMF finde ich durchaus interessant, gerade weil KKR auch Druck macht hinter den Kulissen. Allerdings sehe ich aktuell nicht viel weiteres Kurspotenzial in der WMF-Aktien, sowohl was die Stämme als auch die Vorzüge angeht, daher habe ich die Position jetzt glattgestellt. Andererseits reizt mich KKR & Co. sehr, auch wenn das keine wirkliche Valueaktie ist, sondern eher ein Hedgefonds mit Privatzugang. Die Bewertung auf KGV-Basis und die Dividendenrendite erscheinen jedenfalls sehr attraktiv, wenn auch die Ergebnisse nicht einfach auf das Jahr fortgeschrieben werden können, da das Geschäft sehr volatil ist. Dennoch habe ich mir ein paar Stücke ins Depot gelegt...

      Löschen