Freitag, 30. Januar 2015

Deutsche Rohstoff AG mit äußerst erfolgreicher Beteiligung

Die Deutsche Rohstoff AG kann nicht nur Öl und Gas, das ihr beim Verkauf ihrer Beteiligung Tekton einen riesigen Berg an Cash eingebracht hat, sondern sie investiert auch in andere Rohstoffe. Gold war so einer und Wolfram ist ein anderer Schwerpunkt. Im September vermeldete die DRAG, man habe den Verkauf der eigenen australischen Wolfram Mine abgeschlossen. Käufer war die kanadische Almonty Industries und die DRAG erhielt den damaligen Kaufpreis von umgerechnet 12,7 Mio. EUR in Almonty-Aktien und Aktienoptionen. Genauer erhielt sie 12,2 Millionen Aktien von Almonty und eine Wandelschuldverschreibung in Höhe von 7,5 Mio. mit einer Laufzeit von 2,5 Jahren und mit 4% Verzinsung, die von der DRAG ab einem Aktienkurs von 1,45 CAD in Almonty-Aktien umgetauscht werden kann.

Almonty selbst ist dabei, sich zum größten Wolfram-Produzenten außerhalb Chinas zu mausern. Zu diesem Zweck gab das Unternehmen kürzlich bekannt, mit Woulfe Mining fusionieren zu wollen. Almonty betreibt die Los Santos Mine in Spanien sowie die Wolfram Camp Mine in Australien und entwickelt das Valtreixal Wolfram/Zinn Projekt in Nordwest-Spanien, das 2017 in Produktion gehen soll. Woulfe Mining ist 100%-Eigentümerin des Sangdong Wolfram/Molybdän-Projekts in Südkorea, das über eine abgeschlossene Machbarkeitsstudie und eine sehr große Wolfram-Ressource verfügt. Der Vorstand der DRAG begrüßte das Vorhaben.

Und die Beteiligung an Almonty macht der DRAG weiterhin viel Freude. Denn soeben vermeldete Almonty seinen Jahresabschluss per 30. September 2013. Das Nettoergebnis beläuft sich auf 10,4 Mio. CAD (7,3 Mio. EUR) bei einem Gesamtumsatz von 29,6 Mio. CAD (20,8 Mio. EUR). Pro Aktie beläuft sich das Nettoergebnis auf 0,24 CAD. Das Unternehmen verfügte per Ende September über liquide Mittel in Höhe von knapp 15 Mio CAD. Und die DRAG hält aktuell 24,9% der Aktien der Almonty und darf sich somit über einen Gewinnanteil von 1,8 Mio. EUR freuen. Es zeichnet sich deutlich ab, dass die DRAG auch hier ein glückliches Händchen hatte, als man die eigenbetriebene Wolfram-Mine in die Hände der bewährten Almonty-Crew gab und sich lieber einen dicken Brocken am Gesamtunternehmen sicherte, ohne selbst die operativen Geschäfte führen zu müssen. Anleger sollten langfristig viel Freude mit ihrem Engagement bei der DRAG haben.

Die Deutsche Rohstoff AG befindet sich auf meiner Empfehlungsliste.

Kommentare:

  1. Hallo Michael,

    ich habe mal wieder eine Frage: wie überwachst du die Unternehmen, die auf deiner Watchlist stehen? Hast du irgendeinen Filter gesetzt, so dass du automatisch mit News versorgt wirst oder suchst du jeden morgen gezielt nach Infos zu all den Unternehmen auf deiner Liste?
    Grüße Malte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Malte, für deutsche Unternehmen bietet sich die DGAP an, dort werden vor allem Ad-Hoc-Meldungen eingestellt und man kann sich dort die Unternehmen aussuchen, die einen besonders interessieren - deren neuste Meldungen bekommt man dann per Mail zugestellt. Des Weiteren nutze ich das Portal Finanznachrichten, wo man sich eine individuelle Watchlist zusammenstellen kann und auch die Medien, von denen man Infos beziehen möchte. Hier kann man auch ausländische Werte auswählen und hat so eine schöne Übersicht über Unternehmensmeldungen, Researchberichte, Analystenkommentare und Magazin- bzw. Blogbeiträge.

      Löschen