Dienstag, 5. Mai 2015

Datagroup mit starken Margen und Ergebnisexplosion

Datagroup ist eine meiner ältesten Empfehlungen, denn bereits Ende 2012 stellte ich die "IT-Holding mit Cloud-Phantasie" hier vor. Seitdem ist das Unternehmen stetig gewachsen, auch durch Firmenübernahmen, und hat nun Zahlen für seines erstes Geschäftshalbjahr mitgeteilt. Und die sind höchst erfreulich für die Anleger.
"In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2014/2015 verbuchte DATAGROUP einen Ergebnissprung. Bei einem Umsatz von 78,4 Mio. EUR (Vj. 79,1 Mio. EUR ) konnte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) gegenüber dem Vorjahr deutlich auf 7,3 Mio. EUR gesteigert werden (Vj. 6,1 Mio. EUR vor a.o. Aufwendungen). Die EBITDA-Marge lag mit 9,3% erheblich über dem Vorjahreswert (7,8% vor a.o. Aufwendungen). Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg stark von 3,3 Mio. EUR auf 4,5 Mio. EUR im laufenden Geschäftsjahr (+37,5%). Unter dem Strich stand ein Periodenüberschuss in Höhe von 2,5 Mio. EUR. Das bedeutet ein Ergebnis je Aktie (EPS) von 33 Cent, das ebenfalls deutlich über dem Vorjahreswert lag (Vj. 13 Cent vor a.o. Aufwendungen)."
Der IT-Dienstleister konzentriert sich zunehmend auf hochmargige IT-Services und Dank der jüngsten Auftragsgewinne aus der CORBOX-Vertriebsoffensive sollte das Ergebnis in der zweiten Jahreshälfte weiter stark steigen, so dass der Vorstand für das Gesamtjahr ein Rekord-EBITDA erwartet.

Die jüngsten Erfolge lassen auch für die Dividende Gutes erwarten. Allerdings müssen sich Anleger hier noch eine ganze Zeit gedulden, denn die letzte Dividendenausschüttung liegt gerade mal ein paar Wochen zurück und betrug 20 Cents. Die nächste Ausschüttung dürfte Ende März erfolgen und vermutlich deutlich über diesem Betrag liegen.

Datagroup befindet sich auf  meiner Empfehlungsliste und Anleger können guten Gewissens bei diesem Nebenwert engagiert bleiben und auf weitere Erfolge setzen, denn Datagroup wächst stark und wird dabei noch profitabler.

Keine Kommentare:

Kommentar posten