Freitag, 29. April 2016

Zahlen & Mehr: Corning, Ströer, Suncor Energy, Surteco, Vectron

:: Corning
Der Glasspezialist Corning Inc. konnte im ersten Quartal nicht glänzen. Die Umsätze sanken im Jahresvergleich um 10,7% auf 2,17 Mrd. und lagen damit um Einiges unter den Analystenerwartungen von $2,24 Mrd. Beim Ergebnis je Aktie wurden hingegen die Erwartungen mit $0,28 je Aktie erfüllt. Allerdings kam der Ausblick des Unternehmens überhaupt nicht gut an, denn dieser ist doch sehr verhalten, obwohl man vor der Einführung neuer Glas-Produkte steht. (>>> zur Meldung, Engl.)

:: Ströer
Der ins Fadenkreuz einer Short-Attacke geratene Werbespezialist Ströer ist operativ hervorragend ins Jahr 2016 gestartet, wie die Zahlen zum ersten Quartal belegen. Der Konzernumsatz wuchs deutlich um 40% auf €226,2 Mio., wobei das organische Wachstum ohne Zukäufe 11,5% betrug. Das operational EBITDA stieg um nahezu 72% auf €45,3 Mio. und erstmalig konnte in einem 1. Quartal ein positives Ergebnis erzielt werden und zwar in Höhe von €5,1 Mio. Vor diesem Hintergrund hob das Unternehmen seine Prognose für das Geschäftsjahr 2016 an und rechnet nun mit mehr als €280 Mio. operationalem EBITDA (bisher €270 bis €280 Mio. bei einem Umsatz zwischen €1,1 und €1,2 Mrd. (>>> zur Meldung)

:: Suncor Energy
Der Ölsandwäscher und Raffineriebetreiber Suncor musste dem niedrigen Ölpreis Tribut zollen und für das erste Quartal 2016 einen operativen Verlust vermelden. Der um Einmaleffekte bereinigte Verlust betrug C$500 Mio. oder C$0,33 je Aktie, nachdem in der Vorjahresperiode noch ein operativer Gewinn von C$175 Mio. oder C$0,12 je Aktie in den Büchern stand. Der Nettogewinn hingegen stieg auf C$257 Mio. oder C$0,17 je Aktie, insbesondere aufgrund nicht-cashwirksamer Erträge und der Reduzierung von Finanzierungskosten.

Nach der erfolgreichen Komplettübernahme von Canadian Oil Sands hat sich Suncor nun für C$937 Mio. den 5-Prozent-Anteil von Murphy Oil Corp's 5 im Syncrude Oil Sands Project, gesichert und so seinen Anteil an diesem Joint-Venture auf nunmehr 53,74% ausgebaut. (>>> zur Meldung, Engl.)

:: Surteco
Die Surteco SE ist einer der weltweit führenden Hersteller von dekorativen Oberflächenmaterialien und konnte im Berichtsjahr 2015 erfreulich zulegen. So erreichte der Konzernumsatz mit €638,4 Mio.(2014: €618,5 Mio.) ein erneutes Rekordniveau und beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte Surteco trotz substanzieller Integrationskosten für die Konzentration der deutschen Dekordruckaktivitäten mit €31,1 Mio. ein Plus von 13% gegenüber dem 2014er Wert von €27,6 Mio. erzielen. Ein deutlich verbessertes Finanzergebnis führte zu einem Anstieg des Vorsteuergewinns von €22,3 Mio. in 2014 auf nun €26,8 Mio, so dass sich nach Steuern ein Gewinn von €17,7 Mio. bzw. ein Ergebnis je Aktie von €1,14 ergibt. Vor diesem Hintergrund wird der Hauptversammlung eine 16-prozentige Erhöhung der Dividende auf €0,80 EUR je Aktie (vorher €0,70) vorgeschlagen. (>>> zur Meldung)

:: Vectron
Die Vectron Systems AG hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem Nettoergebnis von €1,2 Mio. abgeschlossen, einer Steigerung um 127% gegenüber dem Vorjahreswert von €0,5 Mio. Der Umsatz lag mit €25,2 Mio. um 12,5% über dem Vorjahreswert von €22,4 Mio., während das EBIT €2,1 Mio. betrug (Vorjahr €1,0 Mio.). Dabei konnte der Rohertrag mit 59% relativ konstant gehalten werden. (>>> zur Meldung)

Corning, Suncor Energy, Surteco und Vectron befinden sich auf meiner Empfehlungsliste.

Kommentare:

  1. Hallo Herr Kissig,

    würden Sie jetzt bei Corning nachkaufen oder nochmal einsteigen?

    MfG
    Moritz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich halte Corning nach wie vor für sehr aussichtsreich und den Kursrücksetzer für eine gute Kaufgelegenheit.

      Löschen
  2. Hallo Herr Kissig,
    wieso fällt Vectron Systems trotz bester Zahlen am Freitag, den 20. auf 39€ zurück, um dann heute soeben auf 47€ zu steigen? Obwohl der Dax eher rückläufig ist, habe ich anhand meiner Watchlist diese Kursanstiege heute auch bei etlichen anderen Aktien beabachten können, ohne dass zum Freitag nue Nachrichten nachzulesen sind. Nun weiß ich nicht so recht, ob ich hier nicht in eine Bullenfalle gerate. Obwohl Vectron mir schon gefallen würde. Ws meinen Sie als Experte dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weshalb der Kurs sich so verhält, kann ich nicht sagen, ich weiß die Motivation der Marktteilnehmer schlicht nicht; der Kursrückgang schien mir übertrieben, daher habe ich ja nachgekauft. Die Kurssprung hat dies nur wieder ausgeglichen; die danach weiterhin hohe Nachfrage könnte auch mit diesem Artikel auf boersengefluester.de zu tun gehabt haben.

      Vectron hat ziemliches Potenzial, ich habe dazu ja bereits Artikel verfasst hier im Blog. Kurzfristige Schwankungen sollte man dabei lieber ignorieren - bei Kursrücksetzern mal kaufen, aber nicht hohen Kurssprüngen hinterherlaufen und gerade dann kaufen.

      Löschen