Donnerstag, 3. November 2016

Insiderkäufe und Analystenlob: Startet bei mVISE jetzt die Weihnachtsrallye?

Die mVISE AG ist ein Spezialist für cloudbasierte mobile Digitalisierung und hat einige schwere Jahre hinter sich. Seit 2015 läuft der Turnaround und immer deutlicher zeichnet sich ab, dass er zu einem Erfolg wird.

Nachdem mVISE vor Kurzem die Mehrheit an der Just Intelligence GmbH übernommen und starke Halbjahresergebnisse präsentiert hatte, kamen die Analysten von SMC-Research in ihrem Update zu einem Buy-Rating und einem Kursziel von €3,70 (zur Analyse). Sie gehen von einer Steigerung des Ergebnis je Aktie von €-0,05 für das Jahr 2015 auf €+0,24 in 2019 aus. Für das laufende Jahr erwarten die Analysten immerhin schon die Rückkehr in die Gewinnzone und ein ein EPS von €0,05, das sich in 2017 bereits auf €0,19 je Aktie steigern sollte.

Und auch mVISE-Vorstand Manfred Götz scheint sich seiner Sache sehr sicher zu sein, denn er kauft in den letzten Tagen massiv Aktien seines Unternehmens. So erwarb er am 2. November 15.000 Aktien zu €2,88 im Gesamtwert von €43.200 über XETRA, was für den doch recht marktengen Nebenwert ein nicht ganz kleines Volumen ist.

Meine Einschätzung
Ich habe mVISE seit einiger Zeit als aussichtsreiche, aber nicht ganz risikolose Turnaround-Spekulation in meinem Depot und auf meiner Empfehlungsliste und ich bin zuversichtlich, dass die operative Entwicklung weiterhin so positiv fortschreitet. Die Insiderkäufe und die konsequente Umsetzung der neuen Strategie sollten dem Kurs von mVISE weiter Auftrieb geben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten