Dienstag, 26. November 2019

HSBC verdoppelt Kursziel: Steht DIC Asset jetzt vor einer kompletten Neubewertung?

Die britische Investmentbank HSBC hat die Aktien des Gewerbeimmobilien-Spezialisten DIC Asset [WKN: A1X3XX] von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von €11 auf €20 Euro annähernd verdoppelt.

Diese Kurszielverdopplung ist für sich alleine schon bemerkenswert, aber die Begründung sollte allen zu denken geben, die das Unternehmen bisher eher stiefmütterlich behandelt und als reinen Bestandshalter von Immobilien (ab-)klassifiziert haben. Denn Analyst Thomas Martin ließ nicht nur deutlich erhöhte Schätzungen für das operative Ergebnis bzw. die FFO (Funds from Operations) aufgrund der Übernahme der German Estate Group in sein Bewertungsmodell einfließen, sondern er bewertet in seinem Studien-Update erstmals separat das Geschäft mit Immobilienfonds für institutionelle Investoren ("Institutional Business") - und das alleine ergäbe einen zusätzlichen Wertbeitrag von €6 je Aktie.

Dies könnte der Auftakt zu der längst fälligen Neubewertung der DIC Asset-Aktie an der Börse sein, denn erstmals hat ein Analyst das wachstumsstarke und hoch profitable Fondsgeschäft mit seinen stetigen Erträgen in seine Bewertung mit einbezogen, während es bisher niemand auf dem Radar gehabt hat. Ich freue mich hierüber insofern, als dass ich genau auf diesen Umstand schon länger hinweise und er ja auch ein Teil meines Investmentcases für die DIC Asset ist. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis auch andere Analysten diesen Aspekt aufgreifen und ihre Wertansätze deutlich erhöhen werden (müssen). Eine Neubewertung der Aktie ist eigentlich unvermeidlich - und die üppigen Insider-Käufe geben dem Kursauftrieb noch zusätzliche Nahrung...

Disclaimer
DIC Asset befindet sich auf meiner Beobachtungsliste und in meinem Depot.

Kommentare:

  1. Hallo Michael,

    hatte die Aktie bei 10€ gekauft. Kurs ist jetzt bei 15€ überlege schon länger nochmal nach zulegen!
    Vielleicht hat mir dein Artikel den richtigen Anstoss gegeben.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Michael,
    Du hattest früher in Deinen Blogartikeln immer auch die WKN angegeben.
    Kannst Du das beibehalten? Ich empfand das immer als sehr hilfreich um sich damit dann weiter über ein Unternehmen zu informieren...
    Danke für Deine Arbeit & Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob du nun dic asset oder eine wkn ist doch eigentlich egal oder nicht?:D

      Löschen
    2. Die WKN habe ich eigentlich immer nur eingestellt, damit der Artikel auch bei/von den Web-Crawlern gefunden wird (vereinfacht ausgedrückt). Nach 30 Minuten habe ich die dann wieder gelöscht, weil ich die Lesbarkeit dadurch eingeschränkt finde. Aber ich lasse sie jetzt erstmal drin, mal sehen...

      Löschen
  3. Vielleicht sollten sich Analyst Thomas Martin (HSBC Düsseldorf, stufte DIC Asset gerade hoch, Kursziel 20€) und Stephen Bramley-Jackson (HSBC London, stufte Deutsche Euroshop gerade runter, Kursziel 24€) mal unterhalten. Damit letzterer den deutschen Gewerbeimmobilien-Markt besser versteht und nicht so einen Unsinn zusammenschreibt.
    Das Asset-Management der DIC-Asset hat also Wert von 6€ weil es regelmäßige Einnahmen bedeutet. Das Asset-Management der Deutschen Euroshop ist ein Risiko, obwohl die Mieter Schlange stehen, in ihre 1A-Lagen Center reinzukommen.

    AntwortenLöschen
  4. @Covacoro: Analysten sind doch auch nur "Schafe" und werden geschlachtet. Die meisten haben nicht mal eigenes Geld in Aktien aber schreiben die Reports. Was interessiert es was der Analyst schreibt. Am Ende zählen die Zahlen und der Markt wird Dir recht geben. Oder eben nicht...

    AntwortenLöschen