Mittwoch, 5. August 2015

Legendäre Investoren: Jerome Kohlberg

Jerome Spiegel Kohlberg, Jr. (* 10. Juli 1925 in New York; † 30. Juli 2015 in Martha’s Vineyard, Massachusetts) war ein amerikanischer Geschäftsmann und Milliardär.

Kohlberg war 1976 Mitgründer der Private Equity Gesellschaft Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR) und 1987 der Investmentfirma Kohlberg & Company (KCAP).

Bear Stearns
Kohlberg leitete in den 1960ern und frühen 1970ern die Finanzabteilung der 1923 gegründeten Wall Street-Investmentbank Bear Stearns, die im Zuge der Fianzkrise 2008 von JP Morgan Chase übernommen wurde. Zu seinen Schützlingen bei der Bank zählten unter anderem Henry Kravis und George Roberts. Nachdem Bear Stearns den Vorschlag der drei Banker ablehnte, eine firmeninterne Abteilung für Leveraged Buyouts zu bilden, verließen sie die Investmentbank und gründeten KKR.

KKR & Co.
Die drei Gründer gerieten jedoch immer wieder aneinander über die Art und Weise, wie man Geschäfte macht und welche Ziele KKR verfolgen sollte. 1987 erfolgte die Trennung: Kohlberg stieg bei KKR aus und gründete mit seinem Sohn zusammen Kobhlberg & Company. Währenddessen wurde KKR berühmt berüchtigt, als man 1988 den Nahrungs- und Tabakkonzern RJR Nabisco in einer spektakulären Übernahmeschlacht für damals unvorstellbare 31 Milliarden Dollar übernahm, diesem die Schulden aufdrückte und ihn scheibchenweise verkaufte. Dieses rigide Vorgehen wurde in einem Wall Street Bestseller verewigt: "Barbarians at the Gate: The Fall of RJR Nabisco". Erst Anfang der 1990er Jahre verabschiedete sich KKR von seinem Rüpel-Image und wurde zu einem angesehenen Private-Equity-Unternehmen, das in Deutschland Unternehmen wie Tenovis, Wincor Nixdorf, Demag, MTU, ATU, Versatel, Kion und WMF übernahm und am Fußballverein Hertha BSC Berlin beteiligt ist.

Kohlberg & Company
Doch damit hatte Jerome Kohlberg nichts mehr zu tun. Der Pionier der Private-Equity-Branche, den Henry Kravis als "Visionär, der eine wichtige Rolle dabei gespielt hat, das Private-Equity-Modell in den 1960ern zu entwickeln" bezeichnete, hatte sich mit seiner neuen Firma KCAP kleinen und mittleren Unternehmen zugewandt und finanzierte diese über Mezzanine-Kapital, Darlehen, oder übernahm Minderheitsbeteiligungen an den überwiegend nicht-börsennotierten Unternehmen. KCAP Financial ist bis heute erfolgreich in diesem Bereich tätig, auch wenn Jerome Kohlberg im Jahr 1994 ausstieg und die Leitung seinem Sohn James überließ.

Am 30. Juli 2015 erlag Jerome Kohlberg 90-jährig seinem langen Krebsleiden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen