Mittwoch, 1. August 2018

Was zu erwarten war: Main Street Capital hebt die Dividende an. Schon wieder...

Main Street Capital (MAIN, WKN:A0X8Y3) ist die qualitativ hochwertigste und wohl am erfolgreichsten operierende Business Development Company (BDC) und notiert daher mit entsprechend hohem Aufschlag auf den NAV (Buchwert).

In meinem BDC-Earnings-Report aus November hatte ich MAIN ausführlich dargestellt und seitdem haben sich alle Parameter weiter verbessert: der NAV ist weiter angestiegen, man hat beim Auflösen von Engagements schöne Gewinne eingefahren, man ist neue attraktive Investments bzw. Kreditengagements eingegangen, das NII (Net Investment Income) steigt, man hat frisches Kapital aufgenommen und ist bereit, den Verschuldungsgrad sukzessive zu erhöhen und so die neuen Möglichkeiten zu nutzen, die die regulatorischen Erleichterungen beim Dodd-Frank-Act bieten.

MAIN gelingt es seit vielen Jahren, den NAV stetig zu steigern und ebenso das NII. Und das hat - mal wieder - Folgen...


Denn MAIN zahlt nicht nur halbjährlich eine schöne Sonderdividende, sondern hat soeben angekündigt, auch in diesem Jahr seine regulären Monatsdividenden anzuheben. Anstelle der bisherigen $0,19 je Monat wird es ab dem vierten Quartal um 2,6% auf $0,195 anheben und damit ab der Oktober-Ausschüttung.

Meine Einschätzung
MAIN hat bewiesen, dass sie besser sind als alle anderen BDCs und das schon seit vielen Jahren. Sie müssen kaum Ausfälle bei ihren Engagements verkraften, haben eine hohe Bilanzqualität und eigentlich nur ein indirektes Öl-Risiko - weil sie überwiegend im Süden der USA aktiv sind, wo die Wirtschaft direkt und indirekt vom Ölpreis abhängig ist. Die Dividendenrendite ist vergleichsweise niedrig für eine BDC, allerdings liegt die Payout Ratio auch deutlich unterhalb von 100%. Hier besteht also weiterer Spielraum für Dividendensteigerungen, Sonderdividenden und Kursgewinne. Die Gesamtrendite auf dieses Investment sollte daher weiter attraktiv sein bei einem überdurchschnittlichen Chance-Risiko-Verhältnis.

Disclaimer
Main Street Capital befindet sich auf meiner Beobachtungsliste und in meinem Dividendendepot.

Kommentare:

  1. Hallo Michael,

    ich liebäugle schon lange mit einem BDC wie der Main Street Capital. Lohnt sich hier aktuell ein erster Einstieg, oder lieber warten bis der Kurs mal wieder etwas nach lässt.
    Möchte gern noch andere BDS in meinem Depot aufnehmen.

    Gruß Matthias und danke fpr deine Tolle Seite. Schau täglich hier vorbei ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Matthias,
      Main Street Capital scheint mir momentan wieder etwas zu teuer, um hier einzusteigen; da würde ich lieber einen Rücksetzer abwarten. Momentan ist der gesamte BDC-Sektor etwas überkauft und ich habe selbst zuletzt nur bei drei Werten zugekauft, weil sie mir noch halbwegs attraktiv erscheinen bzw. zurückgeblieben sind: TPG Speciality Lending (TSLX), PennantPark Investment (PNNT) und Gladstone Capital (GLAD). Die beiden ersten sind Quartalszahler, GLAD zahlt monatliche Dividenden (die jüngste ist gerade heute auf meinem Konto eingegangen).

      Zu allen drei BDCs findest Du einige Artikel hier im Blog. Einfach ganz nach unten Scrollen und auf das entsprechende Label klicken.

      Löschen
  2. Danke für deine Einschätzung.

    Ich habe bereits alle deine Artikel über BDC mit begeisterung gelesen.
    Werde wohl weiter Cash sammeln, und auf Rücksetzer warten.

    AntwortenLöschen
  3. Naja der Einstieg bei MAIN ist nie leicht zu terminieren. Bin Ende 2017 für knapp unter 39 US-Dollar rein und habe mich dann etwas über die fallenden Kurse geärgert. Durch die stetige Dividende ist das aber zu verscherzen und der Kurs hat sich mittlerweile ja auch wieder gefangen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Main Street Capital hat gestern Quartalszahlen bekannt gegeben und die haben alle Erwartungen bei Weitem geschlagen. Und da man - erneut - ein Portfolio-Investment veräußert hat, steigt nicht nur das NII (Net Investment Income), sondern auch besonders das TII (Total Investment Income). Nach der Anhebung der regulären Dividende dürfte vermutlich auch die Sonderdividende (deutlich) angehoben werden in absehbarer Zeit...

      Löschen