Mittwoch, 26. Oktober 2022

Kissigs Portfoliocheck: Sein Werkzeug kauft Value Investor Mason Hawkins jetzt bei Stanley Black & Decker

In meiner Kolumne "Kissigs Portfoliocheck" nehme ich regelmäßig auf für das "Aktien Magazin" von Traderfox die Depots der besten Investoren unserer Zeit unter die Lupe.

In meinem 209. Portfoliocheck blicke ich mal wieder in das Depot von Mason Hawkins, der mit seinem Longleaf Partners Funds seit mehr als 40 Jahren überdurchschnittliche Renditen für seine Investoren einfährt. Hawkins vertritt einen klassischen Value-Investing-Stil und setzt auf vernachlässigte Branchen, die gerade so gar nicht en vogue sind an der Wall Street.

Im 2. Quartal 2022 lag Mason Hawkins Turnoverrate bei 11 % und unter seinen 37 Depotwerten finden sich 3 Neuzugänge, von denen es aber keiner gleich in die Top 10 schaffte. Sein Portfoliowert sank um rund 16 % von 5,66 auf 4,74 Mrd. USD. Sein Portfolio ist stark fokussiert; die drei größten Beteiligungen machen knapp 28 % aus, während es die fünf Schwergewichte auf rund 39 % bringen. Hawkins Portfolio wird dabei weiterhin von Werten der Communications Servcies dominiert, die es auf eine Gewichtung von 35,1 % bringen und damit gut 5 % mehr als zuvor. Ihnen folgen zyklische Konsumwerte mit 18,6 % und damit 3,7 % mehr als noch im letzten Quartal. Financial Services liegen mit 13,5 % (+0,7 %) weiterhin auf dem dritten Rang vor Industriewerten mit 12,7 % (+1,4 %) und nun Immobilienwerten mit 6,7 %, die Energiewerten auf 5,4 % (-4,2 %) nachgaben.

Die größte Veränderung verbucht der Neueinstieg bei der Google-Mutter Alphabet, der sich gleich mit 3,15 % niederschlägt. PVH Corp. mit 2,56 % und Stanley Black & Decker mit 1,05 % Gewichtung sind die beiden weiteren Neulinge im Depot. Aufgestockt hat Mason Hawkins bei Liberty Broadband um 43 %, bei Warner Bros. Discovery um 25,1 % und bei IAC um 15,7 % nach bereits 30,2 % im Vorquartal. Bei Hyatt Hotels kaufte er 18,7 % zu und damit in etwa die gleiche Anzahl an Aktien, die er im 1. Quartal noch verkauft hatte. Lumen Technologies bleibt weiterhin seine mit Abstand größte Depotposition, die mit nun 14,3 % ihr Gewicht sogar um fast 2 % ausbauen konnte. Mattel rückt um einen auf den zweiten Platz vor, weiterhin gefolgt von FedEx. Dank des Teilverkaufs rutschte CNX Resurces um zwei Plätze auf den vierten ab und liegt damit nun vor IAC-Position. Deren Gewichtung hat sich trotz erneuter Aufstockung wegen des anhaltenden Kurseinbruchs nicht wesentlich erhöht.

Der Einstieg beim weltgrößten Werkzeughersteller Stanley Black & Decker ist ein klassischer Contrarian Play von Mason Hawkins. Das Unternehmen hält weltweit die Spitzenposition im Bereich Werkzeuge und Aufbewahrung und ist die Nummer zwei im Bereich der kommerziellen elektronischen Sicherheit und der technischen Befestigung. 2021 erzielte Stanley Black & Decker einen Umsatz von 15,6 Mrd. USD, der sich aus den drei Segmenten Werkzeuge und Aufbewahrung, Industrie sowie Sicherheit speist. Doch in 2022 weht dem Unternehmen der Wind kräftig ins Gesicht und der Aktienkurs schrumpft mächtig zusammen. Der Dividendeniing bringt es inzwischen auf eine Rendite von deutlich über 4 % - historisch waren das immer gute Kaufzeitpunkte, weiß auch Mason Hawkins...

-▶ zum Artikel auf aktien-mag.de

Disclaimer: Habe Aplhabet, IAC InteractiveCorp auf meiner Beobachtungsliste und/oder in meinem Depot/Wiki.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen