Montag, 1. April 2024

Fettes Ostergeschenk: Amazon kündigt die Aufnahme von Dividendenzahlungen an!

Es zeichnet sich ein neuer Trend ab bei den großen Technologieriesen: sie nutzen ihre gewaltigen Cashflows nicht mehr nur für Aktienrückkäufe, sondern setzen zunehmend auch auf Dividendenzahlungen, um sich ganz neue Aktionärsgruppen zu erschließen.

Nach Meta Platforms, Booking und Salesforce kündigte nun auch Online-Powerhouse Amazon die Aufnahme von Dividendenzahlungen an. Doch anders als Meta oder NVIDIA allerdings in durchaus beeindruckender Größenordnung, denn mit einer annualisierten Dividendenrendite von 5,4321% stellt Amazon gleich vom Start weg sogar viele etablierte 'Dividendenperlen' in den Schatten.
So außergewöhnlich wie der Schritt auf den ersten Blick klingt, ist er gar nicht. Der langjährige Chef der Cloudsparte (AWS) Andy Jassny folgte Mitte 2021 Amazon-Gründer Jeff Bezos auf den Chefposten, während Bezos das Amt des Executive Chairman übernahm. Mit Jassny änderte sich der Blick des Unternehmens auf den Shareholder Value, wie damals schnell positiv vermerkt wurde, so vom aktivistischen Starinvestor Daniel Loeb, der seit Jahren Amazon als eine der größten Positionen in seinem Depot hält. Bereits gut zwei Jahre nach Übernahme des CEO-Postens ließ Jassny einen 20:1-Aktiensplit durchführen und Ende Februar 2024 erfolgte die Aufnahme in den Dow Jones Index. Der zweitgrößte Einzelhändler der USA hat wahrlich seine Sturm- und Drangjahre hinter sich gelassen und ist erwachsen geworden.

Trend oder Eintagsfliege?

Es stellt sich nun die Frage, ob weitere Wachstumsunternehmen auf den Fahrt aufnehmenden Zug aufspringen und ebenfalls bei Dividendenjägern punkten wollen. Entsprechende Andeutungen gab es zuletzt ja schon bei Alphabet, Airbnb, PayPal, Netflix und sogar Uber, nachdem die Mobilitätsplattform inzwischen nachhaltig die Profitabilitätsschwelle überschritten hat.

Was meint ihr, wer wird der nächste Dividendenfan? Oder bleibt Amazon mit seinem 'Dividendenkracher' allein?

Disclaimer: Habe Airbnb, Alphabet, Amazon, Meta, Netflix, NVIDIA, PayPal, Uber auf meiner Beobachtungsliste und/oder im Depot/Wiki.

Der eine oder andere hat es sicher gleich erkannt: Dieser Beitrag war mein diesjähriger Aprilscherz. Amazon plant Stand heute keine Dividendenausschüttungen. Aber das kann sich natürlich ab dem 2. April schon ändern... Wahr ist, dass man nicht alles glauben sollte, was man so im Internet zu lesen bekommt oder was einem auf andere Weise aufgetischt wird. Immer ein gesundes Maß an Zweifeln haben, immer auf Plausibilität prüfen. Ironischerweise sind viele von uns nur am 1. April dafür sensibilisiert - wenn überhaupt. Auch das sollte einem zu Denken geben...

34 Kommentare:

  1. Guten Morgen, ich glaube ich habe eben gelesen, dass Buffett für Berkshire eine Dividende angekündigt hat. Ist ja auch klar er hat viel zu viel Liquidität.
    Beste Grüße Stephan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephan, kannst Du dazu die Quelle nennen? Das wäre für mich eher schockierend als erfreulich. Gruß Andreas

      Löschen
    2. Nie im Leben würde er das tun. ;)

      Löschen
    3. Buffetts Kehrtwende bzgl. der Dividendenzahlungen gehen dann wohl auch mit der Info einher, dass seine Spendenaktion "The Giving Pledge" nun in "The Taking Pledge" umbenannt werden soll. Würde ja passen... ^^

      Löschen
    4. Ach ja, 1. April, guter Scherz - bin voll drauf reingefallen :-)

      Löschen
  2. Beinahe hätte ich es geglaubt...

    AntwortenLöschen
  3. Jahresrendite von 5,4321%, na klar April April

    AntwortenLöschen
  4. Gut, dass heute der 1. April ist :-)

    AntwortenLöschen
  5. hach ja... ein blick aufs datum sagt: Nö :D well done Sir! :D

    AntwortenLöschen
  6. Guten Tag - lol - you made my day ;-)
    lg
    Tomi

    AntwortenLöschen
  7. Andere alteingesessene Dividendenzahler gehen genau den anderen Weg. Gerade auf SeekingBeta gelesen, dass Realty Income die Dividende um über die Hälfte kürzen muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diese Kürzungsmeldung zu Reality Income ist mindestens so seriös wie die genannte Quelle. ^^

      Löschen
  8. Klasse von Amazon. Top Content hier.

    AntwortenLöschen
  9. Erste Reaktion: Das ist ja unglaublich. Zweite Reaktion mit Blick aufs Datum: breites Grinsen! Du triffst mit deinen Aprilscherzen aber jedes mal gut den Zeitgeist, danke Michael !
    Gruß Heiko

    AntwortenLöschen
  10. Eine weitere Änderung ergibt sich ab 1.April auch im Dow Jones Index:
    Die Google-Muttergesellschaft Alphabet ersetzt den Konzern 3M, der im gleichen Zug heute die Gesundheitssparte Solventum abspaltet.

    AntwortenLöschen
  11. Toller Aprilscherz! :-D

    AntwortenLöschen
  12. Aprilscherz ... 😀

    AntwortenLöschen
  13. 5,4321% gibt es aber nur, wenn man die Aktie am 1. April im Depot hat!

    AntwortenLöschen
  14. Welchen Tag haben wir heute?

    AntwortenLöschen
  15. April April😂😂😂

    AntwortenLöschen
  16. Der 1. April lässt Träume wahr werden.

    AntwortenLöschen
  17. April, April! :-)

    AntwortenLöschen
  18. Aprilscherz oder? Hab keine news in diese Richtung gefunden 🤷🏻‍♂️

    AntwortenLöschen
  19. Gerade eben hat auch Tesla angekündigt, 30 $ Dividende pro Aktie auszuschütten! Die wissen auch nicht wohin mit dem Cashbestand.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht zu vergessen, die 30 USD will Tesla als Monatsdividende zahlen - aber vermutlich war Elon Musk wieder bekifft... ^^

      Löschen
  20. Ich halte das für einen Aprilscherz

    AntwortenLöschen