Freitag, 27. Januar 2017

Andere Ansichten: Warbug Research erhöht Blue Cap-Kursziel um 70% auf 14,50 Euro

Die Beteiligungsgesellschaft Blue Cap investiert überwiegend in süddeutsche mittelständische Nischenunternehmen und konzentriert sich dabei auf operativ tätige technologiegetriebene Gesellschaften mit bestehendem profitablem Kerngeschäft, die sich in Umbruch- oder Sondersituationen befinden. Im Klartext investiert man in sanierungsbedürftige oder insolvente Unternehmen, Konzernausgliederungen und in Gesellschaften mit ungelöster Unternehmensnachfolge. Die Tochterunternehmen werden eigenständig und unternehmerisch geführt.

Nachdem man im vergangenen Jahr aus der Insolvenz heraus die Vermögensgegenstände der Neschen AG übernommen hat, hinterlassen die Einsparungen und Synergieeffekte nun deutliche Spuren in der Blue Cap-Bilanz, so dass Warbug Research seine Prognosen ändert (zur Analyse). Für 2016 fallen diese etwas geringer aus als erwartet, für 2017 und 2018 hingegen hebt Warburg seine Einschätzungen deutlich an. Beim Umsatz jeweils um über 60%, beim Gewinn je Aktie um 39% bzw. 12%.

 Blue Cap (Quelle: finanzen.net
Folgerichtig passt man das Kursziel von bisher €8,50 auf nun €14,50 an, was einer Steigerung um 70% entspricht und auf den aktuellen Aktienkurs bezogen ein weiteres Upside-Potenzial von rund 40% ausweist.

Meine Einschätzung
Blue Cap befindet sich auf meiner Empfehlungsliste und ist als einer meiner Jahresfavoriten für 2017 eines meiner größten Investments in meinem Depot. Blue Cap dürfte dank der Neschen-Übernahme vor einer Neubewertung stehen, wie auch das aktualisierte Warburg-Kursziel zeigt. Der Kurs sollte sich in den erst kürzlich eroberten zweistelligen Regionen wohlfühlen und weiteres Potenzial bergen. Zusätzliches Interesse könnte entstehen, wenn Blue Cap wirklich bereits für das Geschäftsjahr 2016 mit der Zahlung einer Dividende beginnen würde.

1 Kommentar:

  1. Ich finde in der Analyse nichts zur Tochter Carl Schaefer Gold- und Silberscheideanstalt GmbH. Somit sehe ich hier noch eine "mögliche" Überraschung.

    AntwortenLöschen