Donnerstag, 30. April 2020

Portfoliocheck: Mit CoStar adressiert Chuck Akre erfolgreich den Digitalisierungstrend bei Immobilien

In meiner Kolumne "Portfoliocheck" nehme ich regelmäßig auf aktien-mag.de für das "Aktien Magazin" von Traderfox die Depots der bekanntesten Value Investoren unserer Zeit unter die Lupe.

Bei meinem 86. Portfoliocheck schaue ich Charles T. Akre auf die Finger, einem Value Investor klassischer Prägung. Er investiert nach derselben Maxime wie Charlie Munger: hektische Betriebsamkeit ist ihm fremd; er denkt er lieber zweimal nach, bevor er nichts tut. Und als Anhänger des "Focus Investing" konzentriert er sein Depot auf einige wenige Positionen.

Auch im 4. Quartal war Chuck Akre nur mäßig aktiv; in seinem Depot dominieren mit einem Anteil von 48% die Finanzwerte vor Immobilienwerten mit 22% und zyklischen Konsumwerten mit 13%. Akres größte Position bleibt American Tower mit gut 15% Anteil vor MasterCard (14,5%), Moody's (12,5%) und VISA (8,5%).

Die größte Auswirkung auf sein Depot hatte sein Neueinstieg beim digitalen Immobiliendienstleister CoStar Group, dem in den USA führenden Anbieter von Daten-, Analyse- und Marketingdienstleistungen für gewerbliche Immobilienmakler und Mieter. Und damit hat sich Chuck Akre einen Digital Leader ins Portfolio geholt, der seine Stärken auch in der gegenwärtigen herausfordernden Zeit ausspielen kann und der absehbar am Ende der Krisenzeit zu den großen Gewinnern zählen dürfte...

-▶ zum Artikel auf aktien-mag.de

Ergänzung vom 12.05.2020: Chuck Akre stockt CoStar-Position in Q1/20 um 75% auf

In seinem aktuellsten 13F gibt Chuck Akre bekannt, dass er im ersten 2020er Auftaktquartal seine Position an CoStar um weitere 75% aufgestockt hat, so dass er nun rund 1,2% aller ausstehenden Aktien hält.

Disclaimer
American Tower, CoStar, MasterCard und VISA befinden sich auf meiner Beobachtungsliste und/oder in meinem Depot.

1 Kommentar:

  1. In seinem aktuellsten 13F gibt Chuck Akre bekannt, dass er im ersten 2020er Auftaktquartal seine Position an CoStar um weitere 75% aufgestockt hat, so dass er nun rund 1,2% aller ausstehenden Aktien hält.

    AntwortenLöschen