Donnerstag, 6. August 2015

Lese-Tipp: "Der Börse einen Schritt voraus"

Autor: Peter Lynch

Gebundene Ausgabe: 397 Seiten
Verlag: Börsenmedien AG
7. Auflage (Juli 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3938350512
Neupreis: 39,00 EUR

Peter Lynch ist der erfolgreichste Fondsmanager der 1980er Jahre und das wurde er mit dem Value-Investment-Ansatz, den auch Benjamin Graham und Warren Buffett verfolgen. 1977 übernahm Lynch bei Fidelity den damals recht unbekannten "Magellan Fonds" mit einem Volumen von 18 Millionen Dollar. Als Peter Lynch 1990 zurücktrat, lag das verwaltete Fondsvolumen bei mehr als 14 Milliarden Dollar und er hatte für seine Anleger eine durchschnittliche Jahresrendite von 29,2% erzielt.

Aber weshalb sollte man nun sein Buch lesen? Ganz einfach, dieses Buch ist anders, erfrischend anders. Peter Lynch ist der Meinung, der normale Bürger, der "kleine Mann", hat gegenüber den Investmentprofis entscheidende Vorteile, die er nur ergreifen muss. Sein Informationsvorsprung resultiert daraus, dass er täglich mit Unternehmen und Produkten in Berührung kommt und sich mit anderen Menschen über Produkte und Dienstleistungen unterhält. Er hat sozusagen das Ohr am Puls der Zeit. Und hieraus lassen sich eben auch Prognosen ableiten und Überlegungen anstellen, die man in Aktieninvestments umsetzen kann. Gehen Sie in letzter Zeit immer häufiger zu Burger King, weil es dort nett und freundlich ist und das Essen viel besser schmeckt als früher? Und im Gegenzug haben Sie festgestellt, dass bei McDonald's zunehmend gähnende Leere herrscht und das Essen auch nicht mehr das Wahre ist? Prima, dann wissen Sie, welche Aktie sie haben sollten und welche nicht. Naja, zumindest haben Sie einen ersten Anhaltspunkt, welche Unternehmen sie sich mal genauer anschauen sollten, um vielleicht auf eine gute Gelegenheit zu stoßen.

Was nun folgt, ist der bekannte Marathon des Analysierens. Man muss sich durch Geschäftsberichte quälen, Kennzahlen ermitteln und vergleichen usw. usf. Doch Peter Lynch gibt Ihnen das nötige Rüstzeug mit. Er erläutert, auf welche Kennzahlen es ankommt, wo man sie findet und was sie bedeuten. Und das Ganze nicht in Brokerkryptisch, sondern im Prosa des Durchschnittsbürgers. In leichter und flüssiger Sprache führt Lynch seine Leser in die Welt der Aktienanalyse ein und geizt dabei nicht mit Beispielen aus seiner Investmentzeit. Vor allem zeigt er auf, welche Fehler er gemacht hat, bei denen er Totalverluste erlitt und Pleiten. Und dennoch kam er auf mehr als 29% Wertzuwachs. Pro Jahr! Und dazu haben ihm einige wenige Investments verholfen, die sich verzigfacht haben. Auf diese wenigen Spitzenwerte kommt es an, die muss man zur richtigen Zeit in sein Depot aufnehmen und so lange behalten, bis sie ihren Zenit erreicht haben. Und Peter Lynch zeigt, auf welche Weise er diese Spitzenwerte gefunden hat und wie Sie das auch können. Schritt für Schritt.

Ich habe das Buch mehrmals gelesen und es ist immer noch fesselnd. Es ist und bleibt ein praktischer Ratgeber für jeden, der an langfristigen Aktieninvestitionen interessiert ist und nicht auf kurzfristige Handelserfolge setzt. Für die Trader hat Peter Lynch auch ein paar passende Worte parat: "Niemand war je in der Lage, die Börse vorherzusagen. Es ist eine totale Zeitverschwendung. In der von Forbes veröffentlichten Hitparade der Reichen der Welt war noch nie ein Börsentiming-Experte vertreten".

Mein Insider-Tipp: kaufen Sie dieses Buch! Und vergessen Sie seine beiden weiteren Werke, denn es steckt alles Wissenswerte in diesem ersten.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen